DOC_Berühmte Deutsche Maler
Lexolino auf Facebook
Lexolino »

Berühmte deutsche Maler

Lexolino

Berühmte deutsche Maler

PERSONENDATEN:


NAME: Albrecht Dürer
GEBURTSDATUM: 21.05.1471 in Nürnberg
STERBEDATUM: 28.12.1539 in Nürnberg


Werdegang:

Albrecht Dürer kam am 21. Mai 1471 in Nürnberg nahe dem Hauptmarkt in der Winkelgasse 20 auf die Welt. Dieses Haus wurde im zweiten Weltkrieg zerstört.

Der junge Dürer besuchte die Lateinschule und lernte anschließend bei seinem Vater den Beruf als Goldschmied. Da seine Begabung für das Zeichnen für den Vater offensichtlich war, schickte er ihn in die Lehre von Michael Wohlgemut, der damals berühmteste Nürnberger Maler. Neben dem Zeichnen und dem Holzschnitt lernte Albrecht Dürer hier auch die Malerei. In den Jahren von 1490 bis 1494 begab sich Dürer auf eine Wanderschaft nach Colmar, Basel und Straßburg. Anschließend kehrte er nach Nürnberg zurück und heiratete dort 1494 Agnes Frey. Im November 1494 begab sich Dürer auf seine Studienreise nach Italien.

In Venedig entstanden seine ersten beachteten Landschaftsaquarelle und Selbstbildnisse. 1495 kehrte Dürer nach Nürnberg zurück und schuf im selben Jahr auch den "Wittenberger Altar". Ab dem Jahr 1498 folgten Graphikzyklen und 15 Holzschnitte zur "Apokalyse". Sein jesusähnliches Selbstporträt im Jahre 1500 verwies nun deutlich auf seinen Anspruch als Künstler. Albrecht Dürer verstand sich nun nicht mehr nur als Handwerker, sondern als ein kreativer Schöpfer.

1505 reiste er nochmals nach Italien und erlernte dort in Bologna das perspektivische Zeichnen. Auf seinen zwei Reisen nach Italien (1495 und 1505-07) machte er sich mit dem spezifischen Kolorismus der venezianischen Malerei vertraut. Er studierte die Perspektive, Anatomie und die antiken idealen Schönheitsstandards. Er war der Überzeugung, dass seine heimatliche Kunsttradition unbedingt bewahrt werden müsse. Davon zeugt auch sein Werk. Albrecht Dürer erhöhte die technische sowie konzeptuelle Spannweitung der Grafik und des chiaroscuro Holzschnitts. Seine radierten Landschaften führten zu einer Bewegung, die die Landschaftsmalerei als Genre etablierte. Dürer nutzte diese neuen Techniken nicht voll aus, aber legte die Basis für den Weg, den andere nach im beschritten.

Dürers Gesamtwerk vereint eine Vielzahl von Gemälden, Aquarelle, Handzeichnungen, Kupferstiche und Holzschnitte sowie Kirchenfenster. Dürer ist hauptsächlich als großer Grafiker bekannt, jedoch hat er sich in seinen drei veröffentlichten Büchern über Geometrie, Befestigungskunst und menschliche Proportionen auch mit den theoretischen Grundlagen seiner Kunst auseinandergesetzt. Dabei ist er besonders in der darstellenden Geometrie bis an die Grenzen der damals bekannten Mathematik vorgestoßen und lieferte somit bedeutende Impulse für die Werke Galileis und Keplers.

Bekannte Kunstwerke:

  • Die kleine (Holzschnitt-)Passion (1509 und 1510)
  • Die große Passion (1510), die aus 11 Darstellungen aus dem Leben des Heilands und einem Titelblatt besteht
  • Marienleben bzw. Das Leben der Maria (1510 und 1511) in 20 Darstellungen.
  • Die Heilige Dreieinigkeit (Holzschnitt, 1511)
  • Die Messe des heiligen Gregor
  • Der heilige Christoph
  • Die heilige Familie mit Mutter Anna
  • Joachim mit dem Rosenkranz

Edit


Berühmte deutsche Maler Seiten: [1] [2] [3] [4] [5] 


 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140404. Letzte Aktualisierung: 2017-10-23 20:33:59
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share