DOC_Blizzard
Lexolino auf Facebook
Lexolino »

Blizzard

Lexolino

Blizzard

Der Blizzard ist ein starker Schneesturm in Nordamerika, der aufgrund eines kräftigen Kaltlufteinbruchs aus nördlicher bis nord-westlicher Richtung zustande kommt. Hierbei dringt die Kaltluft rückseitig nach Osten von wandernden Tiefdruckgebieten bis weit in den Süden vor. Dies ist wegen nicht vorhandener querlaufender Gebirge möglich. Der Name leitet sich vermutlich aus dem deutschen Wort „blitzartig“ ab und kennzeichnet somit den raschen Kaltlufteinbruch.

Der Blizzard Black ist ein Blizzard, der auch Ackerboden mit sich abträgt. Typisch für einen nordamerikanischen Blizzard sind folgende Erscheinungen:

  • Tiefe Temperaturen, 10 Grad Fahrenheit (= etwa 25 Grad Celsius) oder kälter.
  • Hohe Windgeschwindigkeiten: 35 Meilen pro Stunde (entspricht etwa 56 km/h) oder mehr.
  • Große Schneemengen, die die Sichtweite auf 500 Fuß (etwa 150 Meter) oder weniger senken.

Richtige Blizzards treten ziemlich selten auf. Falls Sie zustande kommen, dann am ehesten in Kanada und in den Northern Plains der USA. Trotzdem können sie jedoch auch den gesamten Nordosten der USA heimsuchen und für chaotische Wetterzustände sorgen. Es kam sogar schon vor, das Blizzards dem Norden des Sonnenstaates Florida Schnee beschert haben.

Der Name eines starken Schneesturms als Blizzard wurde später auch in anderen Regionen wie z.B. in der Antarktis übernommen.


Ergänzungen

  • 1
    2016-06-28 01:23:33
    You've hit the ball out the park! Inberdicle!
Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140404. Letzte Aktualisierung: 2017-10-22 11:14:18
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share