DOC_China
Lexolino auf Facebook
Lexolino »

China

Lexolino

China

OFFIZIELLER NAME: Zhonghua Renmin Gongheguo
EINWOHNERZAHL: 1,321 Mrd. (Juli 2007)
HAUPTSTADT: Peking
FLÄCHE: 9.571.302 km²
SPRACHE: Chinesisch (Putonghua)
ZEITZONE: MEZ+7

China allgemein:

China, das Reich der Mitte ist ein Land der Kaiser-Dynastien, der Revolution und des Sozialismus. Hier erfährt die fernöstliche Welt durch Wüsten, pulsierende Metropolen, Architektur und Kultur Ihren Höhepunkt.

In China fließt der Jangtsekiang, einer der längsten Flüsse der Erde. Dort erstreckt sich die größte Wüste Innerasiens, welche unter dem Namen "Hanhai" bekannt ist. Hier liegt die Beeindruckende Stadt Beijing, die seit jeher der Mittelpunkt der chinesischen Macht ist.

China ist letztendlich auch "Yin" und "Yang", eine jahrtausend alte Gesundheitslehre, die nahezu in allen Lebensbereichen Anwendung findet. Für China ist Yin und Yang eine Art Lebensphilosophie, die ihre Basis gleichsam auf Konfuzianismus, Buddhismus und Toaismus findet. China hat in seiner 5000 jährigen Geschichte seine individuelle kulturelle Identität bewahrt.

Bevölkerung

China - Mit 1,3 Milliarden Einwohnern ist China das bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit 1,3 Milliarden Einwohnern ist China das bevölkerungsreichste Land der Welt.

Nationalitäten

  • Han-Chinesen 91.9%
  • Zhuang, Uygur
  • Hui
  • Yi
  • Tibeter
  • Miao
  • Manchu
  • Mongolen
  • Buyi
  • Koreaner

Geographie:

China ist mit 9.560.980 km² das drittgrößte Land der Erde und damit fast achtundzwanzig mal so groß wie die BRD Deutschland. Das Land erstreckt sich über 4200 km Breite und 4500 km Länge. Chinas besitzt 14 anliegende Nachbarstaaten.

Klima:

Von sibirischer Kälte bis hin zu tropischer Hitze reichen die chinesischen Klimazonen. Der größte Teil des Landes liegt aber in den gemäßigten Zonen. In Nord und Zentralchina herrscht ein starker Wechsel von trockenen, kalten und staubreichen Wintern und warmen Sommern. Im Früh- und Spätsommer sowie im Herbst fallen hauptsächlich Niederschläge. Im südlichen China sind die Unterschiede der Jahreszeiten nicht ausgeprägt. Im Sommer herrscht oft drückendes und schwüles Wetter, in den Wintermonaten kann es auch mal kühl werden. Über 1.400 m können die Temperaturen in den Wintermonaten unter -20° C liegen.

Die chinesische Architektur:

Die klassische chinesische Architektur ist dank ihrer spezifischen Bauweise, die schöne Formgebung und reichhaltige künstlerische Ausstattung weltbekannt geworden. Die chinesische Architektur beinhaltet viele Stilrichtungen. Die Besonderheit der chinesischen Bauwerke liegt insbesondere in ihrer klassischen Holzkonstruktion. Diese Konstruktion aus Holz besitzt gegenüber anderen Bauweisen enorme Vorteile. Sie bildete unterschiedliche Formen heraus und wurde so zur grundlegenden Architektur in der chinesischen Geschichte. Einige Pagoden, Paläste und kaiserliche Gräber sehen trotz Massivbauten aus Ziegeln und Steinen wie Holzstrukturen aus. Hierbei sind die Säulen, Balken und Pfetten aus Holz durch Zapfen miteinander verbunden. Weil nur die Säulen und Balken das Gewicht tragen bleibt das Holzgerippe stehen, auch wenn die Wände zerstört werden. Die Innenwände dienen nur zur Trennung der Räume und können nach Belieben durch Holzbretter oder Wandschirme ersetzt und nach Bedarf verändert werden. Der grundlegende Vorteil der Holzkonstruktion ist, dass durch die Verzapfung ein elastisches Gerippe entsteht. In Gebieten mit vielen Erdbeben ist diese Eigenschaft sehr wichtig. Bis heute sind viele tausendjährige Holzbauten in Erdbebengebieten bis heute erhalten.


Edit


China Seiten: [1] [2] 


 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140439. Letzte Aktualisierung: 2017-12-17 16:05:09
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share