DOC_Tradoria
Lexolino auf Facebook
Lexolino »

Tradoria

Lexolino

Tradoria


Die Gründung

Das Unternehmen Tradoria wurde im Februar 2007 von Tobias Kobier und Beate Rank in Bamberg gegründet.

Das Geschäftsmodell

Bei Tradoria können Händler ihren eigenen Webshop eröffnen. Dieser kann dabei entweder unter einer Tradoria-Subdomain oder als eigenständige Domain betrieben werden.

Kooperatives Modell

Tradoria stellt eine Internet-Plattform dar, auf der verschiedene Anbieter einheitlich gelistet werden.

Tradoria

Der größte Vorteil von Tradoria besteht darin, dass Kunden unabhängig vom jeweiligen Shop-Betreiber alle Waren in nur einen Warenkorb legen müssen und nur an einer Kasse zahlen. Nach eigenen Angaben wickelt Tradoria die Zahlungen über den eigenen Treuhandservice ab. Das Modell ist aber nicht neu, sondern quasi von großen Konkurrenten wie Ebay abgeschaut. Mit Ebay Express hat man mit der gleichen Strategie versucht, einem solchen Konzept zu folgen. Ebay hat diese Konzept jedoch nach etwas mehr als einem Jahr aufgegeben: Das Aus für Ebay Express zum 23. April 2008
Auch Tradoria hat das in 2007 angegebene Ziel, des Erreichens von 1000 Händlern bis April 2008, weit verfehlt (www.internetworld.de: Tradoria Mitte 2007).

Tradoria Erfahrungen

    Aus Händlersicht

  • Der Versand ist nur innerhalb Deutschlands und nach Österreich möglich. In andere Länder können Waren nicht versendet werden.
  • Der Händler verliert die Kontrolle über seine Artikel. Mit dem myTradoria-Konzept kann sich irgendjemand aus dem Internet einen sogenannten myshop "zusammenklicken" und dann die Waren beliebiger Tradoria-Händler anbieten. Der Händler kann nicht mehr nachvollziehen, wo und vor allem auch wie seine Waren angeboten werden.
  • Tradoria ist an allen Verkäufen kostenpflichtig beteiligt. Dem Kunden wird eine zentrale Telefonnummer zur telefonischen Bestellung angeboten.
  • Tradoria wirbt mit dem Sloagen: "Keine Angst vor Abmahnungen". Realistisch betrachtet ist dies wohl völlig unhaltbar.
    Aus Verbrauchersicht

  • Nur wenige Anbieter und sehr geringe Produktauswahl.
  • Produkte sind teuer und deshalb kaum konkurrenzfähig. Da alle Produkte "quasi versandkostenfrei" angeboten werden müssen, ist der Händler gezwungen immer einen entsprechend hohen Puffer für die Versandkosten im Preis einzurechnen.
    Kosten

  • Im Vergleich zu den direkten Konkurrenten teuer.
  • Tradoria nimmt von seinen Anbietern eine jährliche Servicepauschale von € 198
  • Zuzüglich werden Verkaufsprovisionen von 10,11% (8,5% zzgl. Mehrwertsteuer) vom Bestellwert fällig.
  • Durch die eingerechneten Versandkosten ist der Bestellwert zusätzlich erhöht.
  • Insbesondere kleine Händler mit niedrigpreisigen Produkten werden ordentlich zur Kasse gebeten.

Weitere Erfahrungen findet man im Tradoria Forum.


LEXO-Tags

Tradoria Forum Erfahrung Erfahrungsberichte Online Shop

Weblinks

Tradoria Erfahrungsberichte bei Ciao http://www.ciao.de/tradoria_de__Test_8329097

Local


Shopping




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140404. Letzte Aktualisierung: 2017-10-18 15:28:08
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share