DOC_Ötztaler Alpen
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Geographie » Gebirge » Europa » Alpen » Zentralalpen » Gebirgsgruppen »

Ötztaler Alpen

  
Lexolino

Ötztaler Alpen

Die Ötztaler Alpen liegen in Österreich bei Tirol. Sie sind ein stark vergletscherter
Abschnitt der Ostalpen und liegen zwischen der Rechenscheideck im Westen, dem
Passeier Tal und Ötztal im Osten sowie dem Oberinntal im Norden und dem Unter-Vintschgau
im Süden.

Das Gestein der Ötztaler Alpen besteht aus kristallinem Schiefer und besitzt die größte
Vergletscherung im Vergleich zu allen österreichischen Gebirgsketten.

Die Ötztaler Alpen schließen viele Bergseen und Gipfel über 2500 m Höhe ein.
Der höchste Berg der Ötztaler Alpen ist die 3768 m hohe Wildspitze, sie ist
gleichzeitig der höchste Berg von Nordtirol.

Weitere hohe Gipfel der Ötztaler Alpen sind:
  • Weißkugel, 3738 m
  • Similaun, 3599 m
  • Hinterer Brochkogel, 3624 m
  • Hintere Schwärze, 3628 m
  • Similaun, 3599 m
  • Vorderer Brochkogel, 3562 m

Große Gletscher sind anteilig nach der Größe aufgeführt:
Gepatschferner, danach Gurgler Ferner, Hintereis- und Großer Vernagtferner.

Der primäre Kamm der Ötztaler Alpen bildet gleichzeitig den Hauptkamm der Alpen
in dieser Region, wobei an diesem die Grenze zwischen Österreich und Italien
verläuft. Aus nördlicher Richtung fallen das Kaunertal, das Pilztal und das
Venter Tal in das Gebirgsmassiv ein, wobei im Süden das Vernagttag eingebettet
ist. In diesen Regionen befinden sich viele Skigebiete und Stauseen.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140438. Letzte Aktualisierung: 2017-12-16 08:14:29
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share