DOC_Hohe Tauern
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Geographie » Gebirge » Europa » Alpen » Zentralalpen » Gebirgsgruppen »

Hohe Tauern

  
Lexolino

Hohe Tauern

Die Hohen Tauern sind eine zentralalpine Hochgebirgsregion der Ostalpen
in Österreich und werden in Venediger-, Granatspitz-, Glockner-, Goldberg-,
Ankogel-, und Hafnergruppe eingeteilt.

Die einzelnen Abschnitte werden durch Pässe namens Tauern getrennt und sind
verschieden stark vergletschert.

Höchster Gipfel der Hohen Tauern ist der Großglockner mit 3798 m.
Man kann diese Gebirgsregion über
die Großglockner-Hochalpenstraße,
der Felber-Tauern-Straße und der
Tauernbahn mit Tauerntunnel durchqueren.

Tourismus

Im Zentrum des Gebietes liegt der Nationalpark Hohe Tauern, welcher mit seinen
180.000 Hektar der flächenmäßig größte von den sechs österreichischen
Nationalparks ist.

Geologie

Die Hohen Tauern sind von Kristallin-Gesteinen und Schiefern geprägt.
Der Aufbau des Gebirges ist jedoch ungewöhnlich komplex und es dominiert
eine große Fülle von paläozoischen Gneisen und Glimmerschiefern über Phyllite
und Quarzite bis zu mesozoischen Kalken.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140439. Letzte Aktualisierung: 2017-12-16 23:19:32
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share