Lexolino auf Facebook
Lexolino » Geographie » Inseln »

Italien

Lexolino

Inseln Italien

Italiens Inseln sind äußerst vielfältig. Italien verfügt über viele Inseln, wobei Sardinien wohl die bekannteste ist. Oft besungen ist auch die vor Neapel liegende Insel Capri. Nicht weit davon entfernt liegt im Golf von Neapel die Insel Ischia, die durch vulkanische Aktivitäten entstanden ist.

Die meisten italienischen Inseln sind sehr klein und allgemein wenig bekannt. Offiziell wird auch Sizilien als Insel betrachtet und ist somit die größte Insel Italiens. Hauptstadt ist Palermo, auf Sizilien gibt es drei internationale Flughäfen. Lampedus ist die südlichste Insel Italiens, die jedoch bei internationalen Touristen praktisch unbekannt ist.

Ein beliebtes und bekanntes Reiseziel ist zudem die Insel Elba, die touristisch gut erschlossen ist und zu den bevorzugtesten Ferienregionen in Italien gehört. Elba beeindruckt v. a. durch seine natürliche Beschaffenheit und einen riesigen Reichtum an Pflanzen.

Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140404. Letzte Aktualisierung: 2017-10-20 23:29:44
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share