DOC_Aachen
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Geographie » Kontinente » Europa » Staaten » Deutschland » Städte »

Aachen

  
Lexolino

Aachen

Basisdaten:

Einwohnerzahl:: 257.645 (30. Juni 2007)
Fläche: 160,83 km² (31.12.2005)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Köln
Kreis: kreisfreie Stadt Aachen

Geographie:

Aachen liegt etwa 30 km nördlich des Hohen Venns in einer Senke, die sich nach Nordosten hin öffnet, in dem die Wurm zur Ruhr fließt. Sie liegt in Dreiländereck Deutschland-Belgien-Niederlande und in der Euregio Maas-Rhein mit ihren fünf Regionen, die Eifel, und das Hohe Venn im Süden, weite Gebiete zwischen Niederrhein und Nedermaas sowie die Ardennen. Die fünf großen Städte in der Euregio Maas-Rhein sind: Aachen, Hasselt, Heerlen, Lüttich und Maastricht.

Im äußersten Südosten liegt der höchste Punkt des Stadtgebietes auf 410 m ü. NN, im Norden an der Bundesgrenze der Stadt liegt der tiefste Punkt beträgt 125 m ü. NN. Mit Belgien hat Aachen eine gemeinsame Grenze von 23,8 km und mit den Niederlanden von 21,8 km. Die größte Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 21,6 km, die größte West-Ost-Ausdehnung 17,2 km.

Klima:

Aachen ist der gemäßigten Klimazone zu zurechnen. Es besitzt mit seinem feuchten Wetter und milden Winter relativ ausgeglichene Temperaturen. Die Niederschlagsmenge (im Schnitt 805 mm/Jahr) ist, aufgrund der Lage nördlich der Eifel und des Hohen Venns und der vorherrschenden Westwetterlagen verglichen zu Bonn (669 mm/Jahr) relativ hoch. Die Lage am Nordrand der Eifel ist außerdem für das Auftreten von Föhn bei südlichen Luftströmungen verantwortlich.

Stadtgliederung:

7 Stadtbezirke : Haaren, Laurensberg, Eilendorf, Richterich, Brand, Kornelimünster/Walheim, Aachen-Mitte

Geschichte:

Die Anfänge des heutigen Aachens liegen bereits 3000 v.Chr. mit einem Feuersteinbergwerk auf dem Lousberg. Später war das Gebiet dann von den Kelten, wie Hügelgräber im Aachener Wald beweisen, besiedelt. Die Römer schufen dann ab dem 1. Jahrhundert unserer Zeitrechnung die Bäderkultur. Im Jahr 765 sorgte der fränkische König Pippin der Jüngere für die erste schriftliche Erwähnung Aachen als "Aquis villa". Karl, der Sohn des Königs, später bekannt unter Karl der Große, verdankt Aachen den heiligen Aachener Dom.

Im Vorhof der Pfalzkapelle wurde Karl der Große wurde am 28. Januar 814 beigesetzt. Nach der Krönung von Otto I. zum ostfränkischen König in Aachen 936 unserer Zeitrechnung blieb die Stadt bis 1531 der Krönungsort der deutschen Könige. Bis zur letzten Königkrönung Ferdinand I, waren 31 deutsche Könige im Dom zu Aachen gekrönt worden. Im Jahre 1165 unserer Zeitrechnung lässt Barbarossa (Friedrich I.) Karl den Großen heilig sprechen.

Barbarossa bekräftigt Aachens wichtige Stellung im Reich und erwirkt für die Stadt ihre Freiheitsrechte, das Markt- und Münzrecht. Aachen wurde somit eine freie Reichsstadt. Die Stadt wird 1171 durch eine Stadtmauer befestigt. Wilhelm von Holland ließ sich nach sechsmonatiger erfolgreicher Belagerung 1248 unserer Zeitrechnung in Aachen zum König krönen. 1257-1357 wird der äußere Mauerring gebaut. Aus dem Jahr 1258 stammt die erste Erwähnung der Tuchwalker. Die Tuchfabrikation wurde Jahrhunderte lang der wesentliche Wirtschaftsfaktor Aachens.

Das heutige Aachener Rathaus wurde im Jahr 1349 auf den Resten der baufälligen Königshalle der Kaiserpfalz errichtet. Zu dieser Zeit wurde auch die Aachener Heiligtumsfahrt gegründet, die von nun an alle 7 Jahre Pilgerfahrten stattfinden und für das Leben und mehr Tourismus in der Stadt sorgte. 1500 wurde Aachen politisch Teil des Niederrheinisch-Westfälischen Reichskreises. Am 2. Mai 1656 brach in der Backstube des Bäckers Peter Maw an der Jakobskirche ein Feuer aus, das fast das ganze gotische Aachen zerstörte. Sieben Menschen und 4664 Häuser fielen dam Feuer zum Opfer.

Der Revolutionskrieg zwischen Spanien und Frankreich wurde mit dem Aachner Friedensschluss 1668 beendet. Von 1794-1814 machen die Franzosen Aachen zum Verwaltungssitz des Roerdepartements. Nach dem Wiener Kongress 1815 ist Aachen wieder in deutscher, bzw. preußischer Hand.

Aufgrund der fortschreitenden Industrialisierung der Tuchindustrie steigt die Massenarbeitslosigkeit. Die damit einhergehenden sozialen Probleme provozieren 1830 eine Aufruhr in der Arbeiterschaft, die von Soldaten blutig beendet wurden. Die Stadt wächst und so wird 1841 die erste Wohnbebauung außerhalb des alten Stadtwalls, das Bahnhofsviertel und die Theaterstraße, errichtet. Im Jahr 1865 beginnt der Bau der Polytechnischen Schule, der heutigen technischen Universität.

Im 1. Weltkrieg verliert Aachen sein westliches Hinterland und den gesamten Kreis Eupen an Belgien und wird 11 Jahre lang besetzt die Stadt. Aachen wird 1930 Bistum. Während dem 2. Weltkrieg leidet die Stadt besonders schwer. Zum Zeitpunkt als am 21. Oktober 1944 die Amerikaner einmarschierten waren 65 Prozent aller Wohnungen zerstört. Nach Kriegsende wechselte Aachen von den Amerikanern zu den Briten und von diesen zu Belgien. Die wichtigsten Gebäude werden wieder aufgebaut. 1950 wir in Aachen zum ersten Mal der internationale Karlspreis für besondere Verdienste um Einigung und Frieden in Europa verliehen.

Bei der Gebietsreform durch das Aachen-Gesetz von 1972 wurde das Stadtgebiet Aachens durch die Eingemeindung von 5 Gemeinden (Brand, Eilendorf, Haaren, Kornelimünster, Laurensberg, Richterich und Walheim) mehr als verdoppelt.. Der Kreis Aachen erhielt seine heutige Ausdehnung. Der Regierungsbezirk Aachen wurde aufgelöst und dem Regierungs-Bezirk Köln angegliedert. Im gleichen Jahr feierte das neue Klinikum Aachen Richtfest.

Sehenswürdigkeiten:

Der Aachener Dom
Das Aachener Rathaus
Grashaus
Haus Löwenstein
Elisenbrunnen
Mittelalterliche Stadtbefestigung
Universitätsklinikum

Ergänzungen

  • 1
    2016-10-09 03:56:27
    Two worn copies of Pierre Franey cookbooks are my guides for so many recipes. And his story is woteirful.60-Mdnune Gourmet and Cuisine Rapide.Oh – and I’d recommend my own – Everybody Grills! – because what’s cooking to a guy if it doesn’t involve grilling?
Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140424. Letzte Aktualisierung: 2017-11-19 20:32:55
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share