DOC_4. Kreuzzug
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Geschichte » Mittelalter » Hochmittelalter » Kreuzzüge » Chronologie der Kreuzzüge »

4. Kreuzzug

  
Lexolino

4. Kreuzzug

4. Kreuzzug 1202 – 1204

Kurz nach seiner Ernennung ruft Papst Innozenz III. im August 1198 zum 4. Kreuzzug auf. Der Kreuzzug sollte wie der erste Kreuzzug ein Vorhaben der Kirche sein. Wie Urban II. demonstrierte Paps Innozenz hiermit seinen weltlichen Fürungsanspruch. Boten des Papstes reisen mit Blankovollmachten nach Venedig, um über die Anmietung von Schiffen zu verhandeln. Sie einigen sich mit dem Doge Heinrich von Dandolo. Hingegen der öffentlichen Erklärung soll der Kreuzzug nicht gegen Palästina, sondern gegen Kairo gehen. Die Anführer stellten bei der Kassenabrechnung fest, dass sie nicht zahlungsfähig sind. Der Doge Dandolo ist bereit die schulden zu stunden, wenn die Kreuzfahrer für Venedig Zara erobern. Zara gehörte früher zu Venedig und war vor Jahren von Venedig abgefallen und unterstand nun dem König von Ungarn. Der 90jährige blinde Dandolo wird zum Führer des Kreuzzuges erklärt. Trotz Bedenken der Kirche müssen sich die Kreuzfahrer an ihre Verpflichtung festhalten. Die christliche Stadt Zara wird von den Kreuzrittern geplündert und unter ihnen und den Venezianern aufgeteilt. Die Plünderung Zaras durch Deutsche schockierte den Papst, welcher darauf das Heer exkommuniziert. Jedoch lässt er sich von einer Delegation beschwichtigen und erteilt allen Pilgern die Absolution.

Weil Ägypten ein wichtiger Handelspartner von Venedig ist, ist der Doge nicht an einem Angriff der Kreuzfahrer auf Kairo interessiert. Dandalo gelingt es durch eine List (die Weiterreise wird wegen knapper Vorräte verzögert) den Kreuzzug nach Konstantinopel umzuleiten. Der Angriffsgrund wird ein Nachlassstreit um den Titel des byzantinischen Kaisers genannt. Zudem erzählt Dandalo von dem immensen Vermögen der damals größten Stadt. Am 5. Juli 1203 wird Konstantinopel zum ersten Mal angegriffen. Im April 1204 gelingt es letztendlich die Stadt zu erobern. Die Stadt wurde geplündert. Balduin von Flandern wird am Am 16. Mai 1204 zum ersten Kaiser des Kaiserreiches von Konstantionopel gekrönt.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140403. Letzte Aktualisierung: 2017-10-18 15:28:08
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share