DOC_Bundesminister Für Verkehr, Bau Und Stadtentwicklung
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Gesellschaft » Politik » Deutsche Bundesminister »

Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

  
Lexolino

Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Das Amt des Bundesministers für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung wurde 1998 durch die Zusammenlegung des Bundesministeriums für Verkehr und des Bundesministeriums für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau gebildet. Sieben Jahre später wurde es in Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung umbenannt.

Die Wurzeln beider Ministerien liegen im Jahr 1949. Während das „Bundesministerium für Verkehr“ durchgängig diesen Namen trug hieß das „Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau“ zunächst Bundesministerium für Wohnungsbau, ab 1961 Bundesministerium für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung, ab 1965 Bundesministerium für Wohnungswesen und Städtebau und von 1969 bis 1972 Bundesministerium für Städtebau und Wohnungswesen.

Im Auftrag der Regierung verfolgt der Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung das zentrale verkehrspolitische Ziel einer dauerhaften, umweltgerechten und ressourcenschonenden Sicherung der Mobilität für Bürger und Wirtschaft. Eine weitere Aufgabe ist für die Raumordnungspolitik der Bundesregierung Strategien zu entwickeln, wie der Entwicklung von wachsenden und schrumpfenden Regionen in enger räumlicher Nachbarschaft Rechnung getragen werden kann.


Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, seit 2005

Name Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Peter Ramsauer CSU 28.10.2009 im Amt
Wolfgang Tiefensee SPD 22.11.2005 28.10.2009


Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, 1998-2005

Name Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Manfred Stolpe SPD 22.10.2002 22.11.2005
Kurt Bodewig SPD 20.11.2000 22.10.2002
Reinhard Klimmt SPD 29.09.1999 16.11.2000
Franz Müntefering SPD 27.10.1998 29.09.1999


Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau, 1972-1998

Name Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Eduard Oswald CSU 14.01.1998 26.10.1998
Klaus Töpfer CDU 17.11.1994 14.01.1998
Irmgard Schwaetzer FDP 18.01.1991 17.11.1994
Gerda Hasselfeldt CSU 21.04.1989 18.01.1991
Oscar Schneider CSU 04.10.1982 21.04.1989
Dieter Haack SPD 16.02.1978 01.10.1982
Karl Ravens SPD 16.05.1974 16.02.1978
Hans-Jochen Vogel SPD 15.12.1972 16.05.1974


Bundesminister für Städtebau und Wohnungswesen, 1969-1972

Name Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Lauritz Lauritzen SPD 22.10.1969 15.12.1972


Bundesminister für Wohnungswesen und Städtebau, 1965-1969

Name Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Lauritz Lauritzen SPD 01.12.1966 21.10.1969
Bruno Heck CDU 08.11.1966 30.11.1966
Ewald Bucher FDP 26.10.1965 28.10.1966


Bundesminister für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung

Name Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Paul Lücke CDU 14.11.1961 26.10.1965


Bundesminister für Wohnungsbau, 1949-1961

Name Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Paul Lücke CDU 29.10.1957 14.11.1961
Victor-Emanuel Preusker FDP (bis 1956),
FVP
20.10.1953 29.10.1957
Fritz Neumayer FDP 19.07.1952 20.10.1953
Eberhard Wildermuth FDP 20.09.1949 09.03.1952


Bundesminister für Verkehr der Bundesrepublik Deutschland, 1949-1998

Name Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Matthias Wissmann CDU 13.05.1993 26.10.1998
Günther Krause CDU 18.01.1991 13.05.1993
Friedrich Zimmermann CSU 21.04.1989 18.01.1991
Jürgen Warnke CSU 12.03.1987 21.04.1989
Werner Dollinger CSU 04.10.1982 12.03.1987
Volker Hauff SPD 06.11.1980 01.10.1982
Kurt Gscheidle SPD 16.05.1974 04.11.1980
Lauritz Lauritzen SPD 07.07.1972 16.05.1974
Georg Leber SPD 01.12.1966 07.07.1972
Hans-Christoph Seebohm CDU (bis 1960),
DP
20.09.1949 30.11.1966


Minister für Verkehrswesen der DDR, 1949-1990

Name Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Horst Gibtner CDU 12.04.1990 02.10.1990
Herbert Keddi SED 02.1990 12.04.1990
Heinrich Scholz SED 18.11.1989 02.1990
Otto Arndt SED 15.12.1970 07.11.1989
Erwin Kramer SED 19.11.1954 15.12.1970
Roman Chwalek SED 10.04.1953 19.11.1954
Hans Reingruber parteilos 11.10.1949 10.04.1953


Minister für Bauwesen der DDR, 1953-1990

Name Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Axel Viehweger LDPD,
später FDP
12.04.1990 28.09.1990
Gerhard Baumgärtel CDU 18.11.1989 12.04.1990
Wolfgang Junker SED 06.02.1962 07.11.1989
Ernst Scholz SED 14.11.1958 06.02.1962
Heinz Winkler CDU 01.10.1953 14.11.1958
Lothar Bolz NDPD 12.10.1949 01.10.1953


Reichsverkehrsminister des Deutschen Reiches, 1919-1945

Name Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Julius Dorpmüller NSDAP 02.02.1937 23.05.1945
Paul Freiherr von Eltz-Rübenach parteilos 01.06.1932 02.02.1937
Gottfried Treviranus KVP 09.10.1931 30.05.1932
Theodor von Guérard Zentrum 30.03.1930 07.10.1931
Adam Stegerwald Zentrum 13.04.1929 27.03.1930
Georg Schätzel BVP 07.02.1929 12.04.1929
Theodor von Guérard Zentrum 27.06.1928 06.02.1929
Rudolf Krohne DVP 12.10.1924 17.12.1926
Rudolf Oeser DDP 13.08.1923 11.10.1924
Wilhelm Groener parteilos 25.06.1920 12.08.1923
Gustav Bauer SPD 02.05.1920 21.06.1920
Johannes Bell Zentrum 13.02.1919 01.05.1920

Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140420. Letzte Aktualisierung: 2017-11-17 21:16:24
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share