Lexolino auf Facebook
Lexolino » Internet »

Internetprotokolle

Lexolino
Internetprotokolle

Eine der wichtigsten Grundlagen um Daten im Internet auszutauschen sind die sogenannten Übertragungsprotokolle. Diese ermöglichen die Kommunikation im Netz zwischen den verschiedenen Hardware-Komponenten. In diesen Protokollen sind Regeln definiert, die den Ablauf der miteinander kommunizierenden Komponenten bestimmen. So ist eine Abstimmung und geregelte Datenübertragung der einzelnen Einheiten gewährleistet. Datenkommunikation ist ein sehr komplexer Vorgang, deshalb wird die Abstimmung auf mehrere Protokolle verteilt. All diese Protokolle zusammengenommen bestimmen dann das Verhalten der Datenübertragung.

Zu den Regeln innerhalb des Datenverbindungsprotokolls (Internetprotokolls) zählen unter anderem:
  • Die Adressierung
  • Der Verbindungsaufbau
  • Die Beendigung einer Verbindung
  • Die Wiederherstellung einer Verbindung
  • Flusskontrolle
  • Positive und negative Quittierungen
  • Die Fehlererkennung
  • Die Fehlerkorrektur
  • Übertragungsmodus
  • Übertragungsart
  • Übertragungsrichtung
Weitere Punkte sind: Parameter, Codes, Blockbildung und die Übertragungsformate.

Genormt sind diese Protokolle durch die International Organization for Standardization, kurz die ISO.

Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140428. Letzte Aktualisierung: 2017-11-25 03:39:28
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share