Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Alltagskultur » Essen und Trinken » Wein » Bekannte Weingüter » Deutschland »

Franken

Lexolino
Weinanbaugebiet Franken

Geographische Lage:

Das Weinanbaugebiet Franken liegt zum größten Teil am Nordrand des Bundeslandes Bayern. Am Bodensee um Lindau gehören die bayerischen Rebflächen jedoch zum Anbaugebiet Württemberg. Überwiegend erstreckt sich das Anbaugebiet zwischen Aschaffenburg und Schweinfurt und wird w-förmig vom Main umflossen.

Der größte Anteil der Rebflächen liegt im Bezirk Unterfranken, vor allem im Bereich der Täler von Main, Wern und Fränkischer Saale. Weiterhin liegen im Bereich Mittelfranken an den Hängen des Steigerwaldes und der Frankenhöhe, im Aischgrund sowie am Mittellauf der Tauber Rebflächen. Ein kleiner Teil liegt im Regierungsbezirk Oberfranken im Maintal nordwestlich von Bamberg sowie in der Stadt Bamberg in der Lage Bamberger Alter Graben.

Rebsorten:

Im Weinanbaugebiet Franken dominieren mit 80% ganz klar die Weißweinsorten. Führend ist dabei mit 30% Müller-Thurgau, gefolgt von 21% Silvaner, 13% Baccus, 5% Riesling und 4% Kerner. Bei den Rotweinsorten führt Domina mit knapp 6% gefolgt von Spätburgunder mit 4% und fast gleich stark mit 2,6% Dornfelder und 2,3% Regent.

Klima und Böden:

In Franken herrscht ein kontinentales Klima, das bedeutet trockenen, warmen Sommer und kalte Winter. Am bayerischen Untermain, am westlichen Rand des Mainvierecks, sind die klimatischen Verhältnisse und die vorhandenen Buntsandsteinböden besonders geeignet für den Anbau von Rotwein. Daher werden hier vor allem Frühburgunder und Spätburgunder angebaut. An den teilweise steilen Weinbergen am Maindreieck herrschen die Muschelkalkböden vor. Hier wird überwiegend Silvaner angebaut. Im Steigerwald, speziell im Gebiet der Keuperböden um den Schwanberg, werden ebenfalls sehr mineralstoffreiche Weine (vor allem Silvaner) produziert.

Größe und Lagen

Das Weinanbaugebiet Franken umfasst 6.100 ha Rebflächen. Das Weinanbaugebiet wird in die drei Bereiche Maindreieck, Mainviereck und Steigerwald gegliedert. Diese umfassen 23 Großlagen und 216 Einzellagen.

Besonderheit

Über 40% der Weine werden in Bocksbeutel abgefüllt. Diese seit Jahrhunderten gebräuchliche Flaschenform ist für fränkische Qualitätsweine gesetzlich geschützt. Auch eine Weinstraße ist danach benannt.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140402. Letzte Aktualisierung: 2017-10-17 07:34:46
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share