Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Alltagskultur » Essen und Trinken » Wein » Bekannte Weingüter » Deutschland »

Mosel

Lexolino

Weinanbaugebiet Mosel

Geographische Lage
Das Weinanbaugebiet Mosel erstreckt sich entlang der Mosel vom Quellgebiet in den Vogesen an der Grenze Luxemburgs bis zu ihrer Einmündung in den Rhein bei Koblenz sowie an den beiden Nebenflüssen Saar und Ruwer.

Rebsorten
Das Gebiet wird mit 91% von Weißweinsorten dominiert. Riesling ist mit 60% bei weitem die am meisten angebauteste Rebsorte, gefolgt von 14% Rivaner, 6% Elbling, 4% Kerner, 4% Spätburgunder, 4% Dornfelder, 3% Pinot Blanc und sonstige.

Klima und Böden
Grund für die Dominanz von der Riesling Rebsorte ist ihre besondere Eignung für das Anbaugebiet. Die steilen Schieferhänge über den Flüssen bieten die idealen Bedingungen für den Anbau der Rieslingsrebe, die an Mosel, Saar und Ruwer besonders feinfruchtige und mineralische Weine hervorbringt.

Mosel ist größtes geschlossenes Steillagenweinbaugebiet und größtes Rieslingsanbaugebiet der Welt. Da über die Hälfte der Rebfläche in Steil- und Terrassenlagen über 30 Grad Hangneigung haben.

Besonderheit
Eine Besonderheit ist die an dritter Stelle liegende sehr alte Sorte Elbling, die fast zu 100% nur an der Mosel angebaut wird.

Größe und Lagen
Das Weinanbaugebiet umfasst 8.981 Hektar Weinberge. Sie sind in die 5 Bereiche Bernkastel, Saar, Obermosel, Terrassenmosel und Ruwer eingeteilt, die wiederum in 18 Großlagen und mehr als 500 Einzellagen gegliedert sind.

Seit Herbst 2007 wurde das Gebiet Mosel-Saar-Ruwer in Weinanbaugebiet Mosel umbenannt.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140439. Letzte Aktualisierung: 2017-12-16 23:19:32
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share