Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Alltagskultur » Essen und Trinken » Wein » Bekannte Weingüter » Frankreich »

Burgund

Lexolino
Weinanbaugebiet Burgund

Geographische Lage

Das Burgund liegt im Zentrum Frankreichs und hat mit dem Morvan Anteile an den alten Kristallingebieten. Der Gesteinsuntergrund wird sonst von mesozoischen Sedimenten gebildet, die aus der Jura-Zeit stammen.

Rebsorten

Nur wenige Rebsorten sind im Burgund zugelassen. Neben dem Spätburgunder, der 36% der bestockten Rebfläche des Burgunds ausmacht wird Gamay für Rotwein verwendet. Bei den weißen Reben überwiegen Chardonnay und Aligoté.

Klima und Böden

Im Burgund wachsen die Reben auf Granit- und Schieferböden, auf Mergel und Kalkstein sowie Kies und Lehmböden des Tertiärs und Quartärs. Das Klima im Burgund ist weitgehend kontinental. Da die Sommer wegen der nördlichen Lage vergleichsweise kurz ausfallen ist diese Region nur für früh reifenden Rebsorten geeignet.

Größe und Lagen

Im Burgund wird auf einer Fläche von 24.000 Hektar Wein angebaut, was zu einer Jahresproduktion von 180 Millionen Flaschen führt.

Besonderheit

Burgund ist eine vorwiegend landwirtschaftlich geprägte Region, die vor allem für ihre Rotweine aus den Lagen an der Côte de Nuits und der Côte de Beaune sowie für die Weißweine von der Côte-d'Or und aus dem Chablis weltbekannt ist. Daneben wird in Burgund auch extensive Viehzucht betrieben, vor allem die Zucht der regionstypischen Charolais-Rinder und Bressehühner.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140404. Letzte Aktualisierung: 2017-10-22 21:17:56
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share