Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Alltagskultur » Essen und Trinken » Wein » Bekannte Weingüter » Frankreich »

Hermitage

Lexolino
Weinanbaugebiet Hermitage

Geographische Lage

Das Weinanbaugebiet befindet sich 80 km südlich von Lyon. Trotz der geringen Ausdehnung ist der Hermitage geologisch sehr verschiedenartig. Im höchsten, westlichen Teil besteht der Boden aus Granit, der zu feinem Lehm verwittert. Der östliche, größere Teil des Hanges wird dagegen in der Mitte von Geröll aus Sand und Kalkstein gebildet, das die Rhône aus den Alpen herantransportiert hatte. Am Fuß des Hanges finden sich jüngere Sedimente aus der Würmeiszeit. Die höchsten Stellen sind wiederum mit Löß bedeckt.

Rebsorten

Rotwein wird aus der Syrah gewonnen, Marsanne und Roussanne werden zu Weißwein verarbeitet.

Klima und Böden

Es mischen sich kontinentales und mediterranes Klima. Dank der südlichen Hanglage sind die Trauben gut vor dem kalten Nordwind geschützt.

Größe und Lagen

Der Weinanbau erstreckt sich auf gut 135 Hektar, aus denen 4.238 Hektoliter Wein gewonnen werden.

Besonderheit

Die Erzeugervereinigung von Hermitage besitzt 18 Mitglieder, darunter eine Genossenschaft. Besonderen Ruf genießen die Weine von Jean-Louis Chave, Maison Châpoutier, Delas Frères, Bernard Faurie, Paul Jaboulet Ainé und Marc Sorrel. Die Cuvées Le Pavillon (aus Les Bessards) von Châpoutier sowie La Chapelle (aus Les Bessards und Le Méal) von Jaboulet Ainé haben von Robert Parker jeweils mehrfach die Höchstbewertung von 100 Punkten erhalten.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140404. Letzte Aktualisierung: 2017-10-23 16:32:52
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share