Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Alltagskultur » Essen und Trinken » Wein » Bekannte Weingüter » Portugal »

Douro

Lexolino
Weinanbaugebiet Douro

Geographische Lage

Douro ist Teil der Região Norte und grenzt im Norden an Alto Trás-os-Montes, im Osten an Spanien, im Süden an Beira Interior Norte und Dão-Lafões und im Westen an Tâmega. Douro erstreckt sich über 4112 km².

Rebsorten

Die empfohlenen roten Rebsorten sind: Tinta Roriz (im Alentejo Aragonez, in Spanien Tempranillo genannt), Bastardo, Marufo, Tinta Barroca, Tinta Francisca, Tinto Cão, Touriga Francesca, Touriga Nacional und Trincadeira Preta.
Die zugelassenen weißen Rebsorten sind: Donzelinho, Esgana Cão, Folgasão Gouveio (oder Verdelho), Malvasia Fina, Rabigato und Viosinho.

Klima und Böden

Der Norden Portugals ist grün. Die Sommer sind nicht ganz so heiß, und gelegentliche Regenschauer verhindern, dass die Vegetation im Sommer verdorrt.

Größe und Lagen

Douro war früher das Portwein-Anbaugebiet östlich von Porto am Douro-Fluss. Die Schieferböden speichern Feuchtigkeit und helfen den Reben, die trockenen und heißen Sommer zu überstehen. Mittlerweile kommen aber aus dem Douro auch zunehmend klassische Rotweine von beachtlícher Qualität. Die Weine sind etwas tanninärmer und säurebetonter als aus anderen Regionen.

Besonderheit

Der Weinbau am Douro hatte früher eine Sonderstellung. Obwohl Portugal während der sozialistischen Diktatur dazu verurteilt war, Billigwein für Osteuropa zu produzieren, wurde der Weinbau am Douro ohne Beeinflussung von britischen Unternehmen fortgeführt. Dies hatte zur Folge, dass am Douro die höchste Durchschnittsqualiät Portugals erreicht wird.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13607 Dokumente zu 1509 Themen 73456/132820. Letzte Aktualisierung: 2014-10-31 09:42:49
Download  Über Lexolino  Impressum powered by NCPL V.0.95

Share