DOC_Oeteldonksche Club 1882
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Alltagskultur » Fasnacht und Karneval » Niederlande » Den Bosch »

Oeteldonksche Club 1882

  
Lexolino

Oeteldonksche Club 1882

Nach dem Verbot des Karnevals durch den Bischof gründete sich der Oeteldonksche Club im Jahr 1882 mit dem Ziel den ausufernde und vulgär empfundenen Karneval in geordnete Bahnen zu lenken. Sie tauften ihre Stadt s´Hertogenbosch für die drei närrischen Tage in das Dorf Oeteldonk um. An der Spitze dieser Gemeinde stand ein "burgervaojer" (Bürgermeister) namens Peer van den Heuvel Mosquito. Ein Jahr später kam noch der Prinz "Seine Königliche Hoheit Prinz Amadeiro, Ricosto di Carnavallo, Ritter des Reksam, Herr und Meister Oeteldonk ITS und freies Wasser umgebenden Sümpfe und Wüsten, etc., etc., etc." mit seinem Gefolge dazu.

Anschrift & Kontakt

Oeteldonksche Club 1882
PO Box 1123
5200 BD's-Hertogenbosch
Niederlande

Internet: www.oeteldonk.org
Telefon: +31 73 / 61 42 711

Peer van den Heuvel Mosquito, die Bobberd

Der offizielle Bürgermeisterkleidung besteht aus einer schwarzen Hose eine Offiziersjacke mit Silber-Stickerei am Stehkragen und an den Ärmelaufschlägen. Auf dem Kopf trägt der burgervaojer einen schwarzen Hut, die vordere und hintere Krempe ist hochgeklappt wie Napoleoans Hut. Die Krempe hat einen weißen Federbesatz. Auf der linken Seite ist eine rote Stoffkokarde befestigt. Er trägt den Orden an einer Kette um den Hals.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140404. Letzte Aktualisierung: 2017-10-23 20:33:59
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share