Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Alltagskultur » Fasnacht und Karneval » Norddeutschland »

Dammer Carneval

Lexolino
Dammer Carnevalsgesellschaft von 1614 e.V.

Die ersten urkundlichen Nachweise vom Fasnachtstreiben in der Region gehen bis in die Mitte des 16. Jahrhunderts zurück. Im Jahr 1614 gründete sich die "Dammer Carnevalsgesellschaft" um als Organisatorin des Fastnachtsgeschehens zu agieren.
Dass in Damme Fasnacht eine Woche früher gefeiert wird, hat seine Wurzel in dem Vierzigstündigen Gebet, das die Kirche im Jahr 1892 auf die Fasnachtstage gelegt hatte. Daraufhin verlegten die Dammer ihre Fasnacht einfach eine Woche vor. Das ist bis heute so geblieben.

Anschrift & Kontakt

Dammer Carnevalsgesellschaft
In der Flur 9
49401 Damme

Telefon: +49 54 91 / 46 22
Internet: www.carneval-in-damme.de
Präsident: Wolfgang Friemerding
Narrenruf: Helau Fastaubend


Geschichte der Dammer Carvevalgesellschaft von 1614 e.V.

Der Urcarneval in Damme hatte Fasnachtsbräuche wie Hahnenschlagen, Hahnenreiten oder Gänsereißen, bei dem zu Pferde oder im Lauf einem lebenden Tier der Kopf abgeschlagen werden musste. Weiterhin gab es den "Heischgang" wo man vor Beginn der Fastenzeit, also am Abend vor dem langen Fasten ( "Fastaubend"), durch sämtliche Haushalte des Ortes zog und alles Ess- und Trinkbare an sich nahm und an der vorangetragenen Gaffel hängte, um es anschließend gemeinsam zu verprassen. Daraus hat sich der heute noch erhaltene "Gänsemarsch" entwickelt.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140438. Letzte Aktualisierung: 2017-12-12 14:47:21
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share