Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Alltagskultur » Fasnacht und Karneval » Schwäbisch-Alemannisch »

Endinger Narrenzunft

Lexolino
Endinger Narrenzunft 1782 e.V.

Bereits 1782 gibt es die ersten Belege einer Fasnetszunft in Endigen. Diese war Bestandteil der Endinger Meistersingergilde. Der erste eigenständige Fasnetsverein mit Namen "Krakhelia" wurde 1842 gegründet und ist bis zum Ende des 19. Jahrhunderts belegt. Aus dieser Zeit stammen auch die ersten Jokiligewänder.
Im Jahr 1929 gründete sich in der Tradition der frühen Narrenvereine des 18. und 19. Jahrhunderts die heutige aktive Endinger Narrenzunft 1782 e.V. Die Hauptfigur der Endinger Fasnet ist der Jokili. Neben dem Jokili gibt es noch die Figurengruppe Räbwiibli und die Einzelfiguren Stadttier, Storch, dr Galli und s' Dielfraili.
Da jede Endingerin und jeder Endinger unabhängig der Zunftangehörigkeit, das Jokiligewand tragen darf, kommt es nicht selten vor, dass über 800 große und kleine Jokili an den Fasnetsumzügen in Endingen zu sehen sind.

Anschrift & Kontakt

Endinger Narrenzunft 1782 e.V.
Postfach 1249
79343 Endingen am Kaiserstuhl

Internet: www.endinger-narrenzunft.de
Zunftmeister: Dr. Franz-Josef Vollherbst
Narrenruf: Respekt vor uns - Jokili


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140404. Letzte Aktualisierung: 2017-10-23 20:33:59
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share