Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Alltagskultur » Fasnacht und Karneval » Schwäbisch-Alemannisch » Endinger Narrenzunft »

S Dielfraili

  
Lexolino

S Dielfraili

S' Dielfraili trägt das Gewand einer Rebbäuerin, eine blaue Bluse, einen schwarzen Rock, darüber eine rotgemusterte Halbschürze und derbes Schuhwerk. Die Holzmaske zeigt ein hinterhältig lächelndes Frauengesicht. Auf dem Kopf trägt das Dielfraili einen "Schaüb". Das sind gebündelte, auf gleiche Länge geschnittene Strohhalme, die in früherer Zeit zum Binden der Reben verwendet wurden. S'Dialfraili ist immer in Begleitung vom Galli.

Geschichte vom Dielfraili
Der Sage nach trieb das Dielfraili im Rebgewann "Diel" sein Unwesen. Es erschien all denjenigen, die sich zu lange in diesem Bereich aufhielten und jagte ihnen Angst und Schrecken ein. In früherer Zeit war die Fasnetsgestalt des Dielfraili eine relativ wilde Figur und wurde, ähnlich wie das Stadttier, unter einem blauen Umhang übergroß vor den Umzügen hergetragen.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13607 Dokumente zu 1509 Themen 73434/132659. Letzte Aktualisierung: 2014-09-01 12:52:36
Download  Über Lexolino  Impressum powered by NCPL V.0.95

Share