DOC_Narro
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Alltagskultur » Fasnacht und Karneval » Schwäbisch-Alemannisch » Narrozunft Villingen »

Narro

  
Lexolino

Narro

Der Narro, die Hauptfigur der Villinger Fastnacht hat seinen Namen erst seit Mitte des 18. Jahrhunderts - davor wurde er als "Masquera" bezeichnet, die abgewandelte Form "Maschgere" wird auch heute noch im örtlichen Sprachgebrauch verwendet.

Das Narrohäs ist aus weißem Drill oder grobem Leinen gefertigt und besteht aus Hose, Kittel und Kappe. Alle Teile sind mit Figuren, Tieren und Blumen bemalt, auf der Vorderseite der Hose sind Bär und Löwe aufgemalt, auf der Rückseite Hansele und Gretele.

Auch am Kittel finden sich Tierfiguren - der schwächliche Hase und der stärkere Fuchs, auf der Rückseite Hansele mit einer Katze. Die Außenseiten der Ärmel zieren Tulpen und Knospen, die Würste auf der Innenseite sollen das Fasnachtsessen versinnbildlichen.

Das kostbarste Teil der Narroausstattung ist die aus Lindenholz geschnitzte Maske; ebenso historisch sind die aus Bronze gegossenen Narrorollen, die paarweise über die Schulter gelegt werden und 30 bis 50 Pfund wiegen. Die einzelnen Glocken werden durch den "Narrosprung" zum Erklingen gebracht.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140438. Letzte Aktualisierung: 2017-12-12 14:47:21
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share