DOC_Waggis
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Alltagskultur » Fasnacht und Karneval » Schweiz » Basler Fasnacht »

Waggis

  
Lexolino

Waggis

Der Waggis ist eine traditionelle Verkleidung der Basler Fasnacht. Das "Kostüm" besteht aus einer weißen Hose, blauem Hemd mit weißem Kragen und roter Krawatte. An den Füssen trägt der Waggis zu große Holzschuhe. Auf dem Kopf trägt der Waggis einen großen Kopf mit einer vergrößerten roten Nase, manchmal trägt er auch noch eine Zipfelmütze. Seine traditionellen Accessoires sind die Kokarde (Symbol der französischen Revolutionäre) in den Farben der französischen Trikolore sowie ein Einkaufsnetz mit Gemüse, Knochen oder Knüppel.

Geschichte der Waggis

Der Waggis ist eine Persiflage auf einen Elsässer Tagelöhner. Sein Kostüm soll die Arbeitstracht des Elsässer Gemüsebauern darstellen. Die rote Nase verweist auf den übermäßigen Weinkonsum der Persiflierten hin.

Waggis war ursprünglich ein im Raum Basel geläufiger und meist abwertend verwendeter umgangssprachlicher Begriff für die Bewohner des Elsasses.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140428. Letzte Aktualisierung: 2017-11-25 08:25:03
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share