DOC_Leopoldtag (15. November)
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Feiertage » Österreich »

Leopoldtag (15. November)

  
Lexolino

Leopoldtag (15. November)

Dieser Feiertag wird in den Bundesländern Niederösterreich und Wien gefeiert.

Leopold III ist der Landespatron von Österreich im Allgemeinen sowie von Wien, Niederösterreich und (gemeinsam mit dem Heiligen Florian) von Oberösterreich. Die Bundesländer Niederösterreich und Wien gedenken ihrem Landespatron mit diesem Feiertag an dem die Schüler schulfrei haben.

Geschichte zu Leopold III

Leopold III., genannt der Heilige, der Milde oder der Fromme wurde 1073 geboren. Er war ein Klostergründer. Seine wichtigste Gründung ist Klosterneuburg, das er 1108 gegründete. Am 6. Jänner 1485 wurde Leopold heiliggesprochen. Der 15. November ist sein Gedenktag Anlässlich seiner Heiligsprechung und der Überführung seiner sterblichen Überreste gab es im Stift Klosterneuburg weltliche Festlichkeiten wie Turniere, Bankette und Tänze. Diese Festlichkeiten finden such heute noch am Hochfest Leopoldi, jeden 15. November gefeiert.

Brauchtum zum Leopoldifest
Fasselrutschen

Im Volksmund ist die Feier inzwischen als das Fasselrutschen bekannt. Dabei wird über das Tausendeimerfass im Binderstadel des Stiftes hinuntergerutscht. Auch in anderen Orten Niederösterreichs und in Wien werden Leopoldifeste veranstaltet.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140438. Letzte Aktualisierung: 2017-12-12 23:40:04
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share