Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Feiertage »

Deutschland

Lexolino
Feiertage in Deutschland

In Deutschland unterliegt die Gesetzgebung über die Feiertage der Kompetenz der einzelnen Bundesländer. Einzigste Ausnahme ist der Nationalfeiertag, der im Rahmen eines Staatsvertrags durch den Bund festgelegt ist. Alle anderen Feiertage werden von den Ländern bestimmt. Es gibt jedoch acht weitere Feiertage, die in allen 16 Ländern gelten. Neben diesen bundeseinheitlichen Feiertagen haben elf Bundesländer weitere Feiertage festgelegt.

Politische Feiertage

Politische Feiertage sind Gedenktage. Sie sollen an politische, nationale und historische Ereignisse in der Geschichte eines Landes erinnern. Weiterhin werden die staatlichen Feiertage gezielt als Instrumente der Erinnerungspolitik eingesetzt, um die systemische Legitimationsbasis zu verstärken und politische Leitideen zu vermitteln. Die politischen Feiertage gelten bundeseinheitlich in allen 16 Bundesländern.

Religiöse Feiertage Deutschland

Die religiösen Feiertage sind in Deutschland durch das Christentum geprägt. Diese Feiertage haben teilweise kein festes Datum, sondern sie werden mehrheitlich im Kirchenjahr durch den Mondkalender der jüdischen und heidnischen Tradition bestimmt. Das Datum der religiösen beweglichen Feiertage hängt meist vom Osterdatum ab und haben einen fixen Tagesabstand zu diesem. Das Osterdatum wird wie das jüdische Hauptfest Pessach über den Mondkalender bestimmt. Es fällt in den westlichen Kirchen auf den Sonntag nach dem ersten Vollmond nach der Tagundnachtgleiche im Frühling.

Daher finden die meisten religiösen Feiertage (abgesehen von einigen Ausnahmen wie z. B. der Buß- und Bettag) jedes Jahr an einem anderen Tag statt, haben aber stets den gleichen Abstand zum Ostersonntag.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140437. Letzte Aktualisierung: 2017-12-10 17:39:10
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share