DOC_Första Maj (1. Mai)
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Feiertage » Schweden »

Första maj (1. Mai)

  
Lexolino

Första maj (1. Mai)

Auch in Schweden wird wie in den meisten europäischen Ländern der 1. Mai als der Tag der Arbeit und damit auch der Arbeiterbewegung gefeiert.

Geschichte zum 1. Mai

In Schweden wurde der 1. Mai zum ersten Mal im Jahr 1890 begangen um einen 8-Stunden-Arbeitstag durchzusetzen. Ein allgemeiner staatlicher Feiertag ist er in Schweden seit 1939. An der Spitze der Bewegung stehen neben den Gewerkschaften, traditionell die ihr nahestehenden Sozialdemokraten (socialdemokraterna) und die Linkspartei (vänsterpartiet).

Brauchtum zum 1. Mai

Die Gewerkschaft und verschiedene Parteien rufen zu Demonstrationen und Kundgebungen auf. Am 1. Mai gibt es in fast jedem Ort einen kleinen Umzug, aber die Mehrzahl der Schweden sieht in dem 1. Mai eine gute Gelegenheit für einen Ausflug.

Verkauf von Majblomman (Maiblumen)

Die Idee der Aktion Maiblume gibt es in Schweden seit 1907 und steht für Kinder helfen Kindern. In den Tagen vor dem ersten Mai ziehen Kinder mit ihrer Kollektion von Haus zu Haus oder bieten sie auf Plätzen und Strassen an. Die Maiblume ist eine Anstecknadel mit einem Blumenmotiv aus Stoff oder Plastik in verschiedenen Größen. Organisator und Träger dieser grössten Kinderhilfsaktion in Schweden ist die Reichsorganisation Majblommans Riksförbund. Durchgeführt wird sie unter Leitung der örtlichen Vereine und der Schulen. Der Verkaufserlös dient Wohltätigkeitszwecken und mehr als die Hälfte kommt einzelnen Kindern zu gute. Die Maiblume hat in jedem Jahr ein anderes Aussehen und ist deshalb auch ein gefragtes Sammlerobjekt.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140428. Letzte Aktualisierung: 2017-11-25 11:24:27
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share