DOC_Willis, Bruce
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Film » Filmgenres » Actionfilm » Berühmte Darsteller »

Willis, Bruce

  
Lexolino

Willis, Bruce

Personendaten:


NAME: Walter Bruce Willis
GEBURTSDATUM:   19.3.1955
GEBURTSORT: Idar-Oberstein, Rheinland-Pfalz, Deutschland



Werdegang

Bruce Willis fing seine Karriere, wie viele andere Schauspieler, in Off-Broadway-Stücken und in diversen Werbespots.
Anschießend ergriff er seine Chance und setzte sich gegen 3000 Mitbewerber durch und ergatterte die Rolle als David Addison in der erfolgreichen Serie "Das Model und der Schnüffler" nebenher betätigt er sich auch noch als Sänger.
Die Rolle brachte ihm den Golden Globe, einen Emmi und den internationalen Durchbruch. Sein Debüt als Hauptdarsteller, neben Kim Basinger mit der Komödie "Blind Date".
Jedoch war sein größter Hit die Rolle des coolen Polizisten John McClane, der immer einen Spruch auf den Lippen hat.
Diese Rolle war ihm wie auf den Leib geschneidert und machte aus ihm einen Aktionheld. Auf den ersten Teil, folgten der zweite und auch ein dritter. So unermüdlich wie Bruce Willis war vor ihm noch kein Aktionheld und außer Marlon Brando machte ihm niemand in seinem verschwitzten Unterhemd. Hollywood fand in Bruce Willis mit seiner "Stirb Langsam" Trilogie eine neue feste Aktiongröße.
Jedoch konnte er sich auch in anderen Genres etablieren.
Mitte der 90iger versuchte er seinem Aktionimage zu entfliehen mit dem Film, "der Tod steht ihr gut".
Leider hatte er damit keinen Erfolg. Erst mit der Rolle des Boxers im Film Pulp Fiktion von Quentin Tarantino machte sich neuer Erfolg breit.
Daraufhin folgten weitere Aktionfilme wie " Das fünfte Element", "Twelve Monkeys" und "Armageddon".
Dennoch schaffte er es nicht in der Rolle des Psychiaters im Film " The Sixth Sense" aus dem Drama-Genre zu glänzen und wurde vom 11jährigen an die Wand gespielt.
Im Anschluss an diese Erfolge widmete er sich mit Filmen wie The Sixth Sense verstärkt dem Drama-Genre.
Danach plätscherte seine Karriere nur noch vor sich hin mit weniger erfolgreichen filmen wie "An deiner Seite", "The Kid - Image ist alles", "Unbreakable - unzerbrechlich", "Banditen!" und "Das Tribunal".
Erst das Jahr 2005 brachte uns den alten Bruce zurück im neune Tarantino "Sin City". 2006 brachte er den Film 16 Blocks ins Kino und nun ist ein neuer Stirb Langsam - Teil in Arbeit.
Neben seinen Tätigkeiten als Schauspieler in der Filmwelt, ist er auch auf der Bühne im Theater als Produzent und Sänger zu sehen.
Er veröffentlichte zwei sehr erfolgreiche CD's/LPs: "If it don´t kill you it just makes you stronger" und "The Return of Bruno".
Er heiratete die Schauspielerin Demi Moor und sie lebten von 1987 bis 2000 als Ehepaar zusammen. Aus dieser Ehe gingen drei Töchter hervor, welche auch schon vor der Kamera stehen dürfen.

Filmographie

1980 – Die erste Todsünde
1980 – Ein Guru kommt (Deutscher Film von Rainer Erler)
1982 – The Verdict – Der Verdacht
1984 – Miami Vice (TV Episode)
1985 – Das Model und der Schnüffler (TV)
1985 – The Twilight Zone (TV Episode)
1987 – Blind Date – Verabredung mit einer Unbekannten
1988 – Sunset – Dämmerung in Hollywood
1988 – Stirb langsam
1989 – Zurück aus der Hölle
1990 – Fegefeuer der Eitelkeiten
1990 – Stirb langsam 2
1991 – Tödliche Gedanken
1991 – Hudson Hawk – Der Meisterdieb
1991 – Billy Bathgate
1991 – Last Boy Scout – Das Ziel ist Überleben
1992 – Der Tod steht ihr gut
1992 – The Player
1993 – Loaded Weapon 1 (Cameo-Auftritt als John McClane)
1993 – Tödliche Nähe
1994 – Color of Night
1994 – Nobody's Fool
1994 – Pulp Fiction
1994 – North
1995 – 12 Monkeys
1995 – Four Rooms
1995 – Stirb langsam 3 – Jetzt erst recht
1996 – Last Man Standing
1997 – Das fünfte Element
1997 – Der Schakal
1997 – Verrückt nach dir (TV Episode)
1998 – Armageddon
1998 – Das Mercury Puzzle


1998 – Ausnahmezustand
1999 – Ally McBeal (TV Episode)
1999 – An deiner Seite
1999 – Breakfast of Champions – Frühstück für Helden
1999 – The Sixth Sense
2000 – Keine halben Sachen
2000 – Friends (3 TV Episoden als Paul Stevens)
2000 – The Kid – Image ist alles
2000 – Unbreakable
2001 – Banditen!
2002 – Das Tribunal
2002 – Grand Champion
2002 – True West (TV)
2003 – Tränen der Sonne
2003 – 3 Engel für Charlie – Volle Power (Cameo-Auftritt)
2004 – Keine halben Sachen 2 – Jetzt erst recht!
2004 – Ocean's Twelve (Cameo-Auftritt)
2005 – Hostage – Entführt
2005 – Sin City
2005 – Die wilden Siebziger (TV Episode als Vic)
2006 – Ab durch die Hecke (Synchronisation)
2006 – Lucky Number Slevin
2006 – Alpha Dog – Tödliche Freundschaft
2006 – 16 Blocks
2006 – Fast Food Nation
2007 – Verführung einer Fremden
2007 – Stirb langsam 4.0 (Live Free or Die Hard)
2007 – Grindhouse
2007 – Black Water Transit
2007 – Morgan's Summit
2007 – The Astronaut Farmer

Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140404. Letzte Aktualisierung: 2017-10-23 20:33:59
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share