Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Film »

Filmproduktion

Lexolino

Filmproduktion

Die Filmproduktion ist das Herstellungsverfahren eines Kino-, Fernseh- oder Fernsehfilms.
Sowohl Filmproduzenten als auch Privatpersonen können Filmproduzenten sein.

Die Filmproduktion wird in organisatorische, wirtschaftliche und kreative Aspekte eingeteilt.
Zum organisatorischen bzw. wirtschaftlichen Teil gehört z.B. die Produktionsleitung, die Herstellungsleitung und die Aufnahmeleitung.
Zum künstlerischen, kreative Bereich gehören Regie, Kamera, Kostüm, Maske, Visuelle Effekte, Ton, Filmschnitt und Szenenbild. Der Produzent trägt dabei die wirtschaftliche Verantwortung und arbeitet optimalerweise gut mit dem Regisseur zusammen. Die Arbeit eines Produzenten umfasst vor allem die organisatorischen, veranschaulichen Aspekte einer Filmproduktion. Haupsächlich hat der Produzent folgende Aufgaben:

  • Finanzierung der Pre-, Haupt- und Postproduktion
  • Stoffauswahl- und Entwicklung
  • Außenvertrieb wie z. B. Kino, Fernsehen, Präsenz auf Festivals
  • Vermarktung und Repräsentation eines Filmwerkes
  • Merchandising wie z.B. Filmsoundtracks, Buch zum Film etc.
Eine Filmproduktion wird in die Phasen Entwicklung & Finanzierung, Preproduction, Dreharbeiten, Postproduktion und Auswertung eingeteilt. Ein Filmvorhaben kann ganz unterschiedlich beginnen.
Zuerst steht die Idee eines Redakteurs, eines Produzenten, Regissseurs oder Drehbuchautoren.
Es können Comics, Romane oder eine Original-Idee angepasst werden.
Am Anfang der Filmproduktion steht das Exposé. Dies erklärt kurz und stimmig die Handlung des Films mit den Figuren in zeitlicher Einordnung. Die zweite Stufe ist das Treatment (handelner Text ohne Dialoge)und zuletzt das vollständige Drehbuch. Dies beeinhaltet den Handlungstext inklusive Dialoge, was viel Aufwand in Form von Koordination erfordert. Nachdem doe Finanzierung gesichert ist wird Filmproduktion mit der Umsetzung des Films beauftragt und die Preproduction beginnt. Es werden Drehorte ausfindig gemacht und ein Filmteam zusammengestellt, wobei auch die technischen Geräte gemietet werden und Castings stattfinden sowie Verträge ausgearbeitet werden. Nach einem angefertigten Drehplan starten danach die Dreharbeiten. Die aufgenommenen Sequenzen wird dann in der Postproduction zum vollendeten Film, wobei in einzelnen Arbeitschritten wie Filmschnitt, Spezialeffekte, Vertonung, Achivierung usw. zusammengebunden werden. Der Film läuft je nach Konkurrenz, die sich aktuell auf dem Markt befindet in den Kinos oder im Fernsehen an, da thematisch gleiche Filme sich gegenseitig die Kunden stehlen.

Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140404. Letzte Aktualisierung: 2017-10-23 20:33:59
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share