Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Sprache » Deutsche Sprache » Wortkorrekturen »

Adverben

Lexolino

Adverben

Ein Adverb bestimmt ein Verb, ein Partizip, ein Adjektiv, ein anderes Adverb oder einen ganzen Satz näher. Adverbien bilden eine eigene Wortart. Diese zählen im weiteren Sinn zu den Partikeln, womit sie weder deklinierbar noch konjugierbar sind.

Einige Adverbien können gesteigert werden, andere hingegen sind unflektierbar. Alle Adverbien sind satzgliedfähig, ohne Satzglied sein zu müssen. Mit über 1.000 Mitgliedern bilden die Adverbien im Deutschen eine verhältnismäßig große, offene Klasse.

Aufgrund ihrer herkömmlichen Bedeutung werden Adverbien in Lokaladverbien, Temporaladverbien, Kausaladverbien, Modaladverbien sowie Interrogativadverbien unterteilt. Bei Adverbien ist die Grenze zu anderen Wortarten nicht immer leicht zu bestimmen und differiert auch in der Lehre. Der Grund hierfür liegt auch darin, dass es eine Reihe von Adverbien gibt, welche aus Ableitungen entstanden sind. Manchmal werden zu den Adverbien sogar diskursive Partikeln oder Modalpartikeln gezählt, was zu weitere Unklarheiten führen kann.

LEXO-Tags

Adverb Adverben Umstandswort Nebenwort

Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140404. Letzte Aktualisierung: 2017-10-21 08:42:55
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share