DOC_Heine, Heinrich
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Sprache » Zitate » Sortierung nach Autor » H Kultur Sprache Zitate Sortierung-nach-autor G Kultur Sprache Zitate Sortierung-nach-autor I »

Heine, Heinrich

  
Lexolino

Heine, Heinrich

das Licht der Welt erblickte ich an den Ufern jenes schönen Stromes, wo auf grünen Bergen die Torheit wächst und im Herbst gepflückt, gekeltert, in Fässer gegossen und ins Ausland geschickt wird

wie ein Meer des Lebens ergießt sich der Frühling über die Erde

Advokaten, die Bratenwender der Gesetze, die so lange die Gesetze wenden und anwenden, bis ein Braten für sie abfällt

Am fernen Horizonte / Erscheint, wie ein Nebelbild, / Die Stadt mit ihren Türmen / In Abenddämmerung gehüllt

Am Ganges duftet's und leuchtet's, / Und Riesenbäume blühn, / Und schöne, stille Menschen / Vor Lotosblumen knien

Auf den Flügeln des Gesanges, / Herzliebchen, trag ich dich fort

Auf den Wolken ruht der Mond, / Eine Riesenpomeranze, / Überstrahlt das graue Meer, / Breiten Streifs, mit goldnem Glanze

Auf die Berge will ich steigen, / Wo die dunkeln Tannen ragen, / Bäche rauschen, Vögel singen, / Und die stolzen Wolken jagen

Augen, die nicht ferne blicken / Und auch nicht zur Liebe taugen, / Aber ganz entsetzlich drücken, / Sind des Vetters Hühneraugen

Berlin ist gar keine Stadt, sondern Berlin gibt bloß den Ort dazu her, wo sich eine Menge Menschen, und zwar darunter viele Menschen von Geist, versammeln, denen der Ort ganz gleichgültig ist

Das Christentum ist eine Idee und als solche unzerstörbar und unsterblich wie jede Idee

Das Fräulein stand am Meere / Und seufzte lang und bang, / Es rührte sie so sehre / Der Sonnenuntergang

Das ist schön bei uns Deutschen keiner ist so verrückt, daß er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht

Denk' ich an Deutschland in der Nacht, / Dann bin ich um den Schlaf gebracht, / Ich kann nicht mehr die Augen schließen, / Und meine heißen Tränen fließen


Edit


Heine, Heinrich Seiten: [1] [2] [3] [4] [5] 


 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140425. Letzte Aktualisierung: 2017-11-21 04:12:34
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share