DOC_Marx, Karl Heinrich
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Sprache » Zitate » Sortierung nach Autor » M Kultur Sprache Zitate Sortierung-nach-autor L Kultur Sprache Zitate Sortierung-nach-autor N »

Marx, Karl Heinrich

  
Lexolino

Marx, Karl Heinrich

Alle Revolutionen haben bisher nur eines bewiesen, nämlich, daß sich vieles ändern läßt, bloß nicht die Menschen

Arbeit ist das Feuer der Gestaltung

Arbeiter, die sich stückweis verkaufen müssen, sind eine Ware wie jeder andre Handelsartikel und daher gleichmäßig allen Schwankungen des Marktes ausgesetzt

Das Geld ist der allgemeine, für sich selbst konstituierte Wert aller Dinge

Das Reich der Freiheit beginnt erst da, wo das Arbeiten, das durch Not und äußere Zweckmäßigkeit bestimmt ist, aufhört

das Manifest ist ein geschichtliches Dokument, an dem zu ändern wir uns nicht mehr das Recht zuschreiben

Der Mensch macht die Religion, die Religion macht nicht den Menschen

Die einzige Quelle des Mehrwerts ist die lebendige Arbeit

Die Geschichte aller bisherigen Gesellschaft ist die Geschichte von Klassenkämpfen

Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert, es kommt aber darauf an, sie zu verändern

Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüt einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volkes

Die zensierte Presse mit ihrer Heuchelei, ihrer Charakterlosigkeit, ihrer Eunuchensprache, ihrem hündischen Schwanzwedeln ist ein zivilisiertes Ungeheuer, eine parfümierte Mißgeburt

Ein Gespenst geht um in Europa - das Gespenst des Kommunismus

Proletarier aller Länder vereinigt euch!

Radikal sein ist die Sache an der Wurzel fassen


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140438. Letzte Aktualisierung: 2017-12-15 00:43:15
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share