DOC_Funk
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Musik » Musikrichtungen »

Funk

  
Lexolino

Funk


Funk ist der Oberbegriff für eine Spielart ursprünglich afroamerikanischer Musik, die sich aus verschiedenen Einflüssen des Soul, Rhythm and Blues, Gospel, Jazz und Rock entwickelt hat und Ende der 1960er Jahre zu einem eigenständigen musikalischen Musikstil entwickelt hat. Wesentliche Stilmerkmale des Funk sind eine repetitive, eher auf die "Eins" betonte Grundrhythmik, synkopische Basslinien, scharf akzentuierte Bläsersätze und rhythmische Gitarrenriffs im Zusammenspiel mit Soul-Gesang.

Typische Instrumente einer Funk-Band sind: Gitarre, E-Bass, Schlagzeug, Percussion, Keybord, Trompete, Posaune, Saxophon, Flöte und Vibraphon. Funk-Bands sind daher meist Sextets, Septets oder Oktets.

Durch James Brown erreichte der Funk in den 70ziger Jahren große Popularität. James Browns Texte haben dabei durchaus politischen Gehalt. Sein Song "Say it loud: I'm black and proud!" ist nur ein Beispiel von vielen.


Weitere berühmte Funk-Musiker sind:

  • Roy Ayers,
  • Herbie Hancock,
  • Sly & The Family Stone,
  • Isaac Hayes,
  • Kool & The Gang (die frühen Aufnahmen),
  • Earth, Wind & Fire (frühe Aufnahmen),
  • Jimmy Smith,
  • The Bar-Kays,
  • Donald Byrd,
  • Deodato,
  • Patrice Rushen,
  • The Crusaders,
  • Nils Landgren Funk Unit (ein neuerer Vertreter).


Ergänzungen

  • 1
    2016-10-18 03:30:50
    Shiver me timbers, them's some great inotomarifn.
Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140437. Letzte Aktualisierung: 2017-12-11 18:00:47
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share