Lexolino auf Facebook
Lexolino » Musik » Musikrichtungen »

Klezmer

Lexolino
Klezmer

Klezmer bezeichnet instrumentale Musik, die bei den Hochzeitsfeierlichkeiten der aschkenasischen Juden gespielt wird. Etwa um das 15. Jahrhundert entwickelten Volksmusikanten genannt "Klezmorim" eine Tradition weltlicher, nichtliturgischer jüdischer Musik. Sie orientierten sich an religiösen Traditionen, die bis in biblische Zeiten zurückreichen; ihre musikalische Ausdrucksweise entwickelte sich indessen weiter bis in die Gegenwart. Das Repertoire besteht vor allem aus Musik zur Begleitung von Hochzeiten und anderen Festen.

Klezmerlieder sind zumeist in verschiedene Abschnitte gegliedert. Die Tonart wechselt häufig zwischen Dur und Moll. Instrumental wird meist auf levantinische Merkmale zurückgegriffen, während vokal sehr schlicht auf melancholische Texte gesetzt wird. Die Klezmermusiker richten sich nach ihrem tanzenden Publikum. Je nachdem, ob die Tänzer "frisch wirken" oder bereits etwas "ermüdet", wird die Melodie verlangsamt oder auch beschleunigt.


LEXO-Tags

Musikrichtung, Musikrichtungen

Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140404. Letzte Aktualisierung: 2017-10-22 11:14:18
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share