DOC_Rosenquarz Foodtruck Franchise mit Imbisswagen im Leasing und zum Mieten
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Natur » Bodenschätze » Edelsteine »

Rosenquarz

  
Lexolino

Rosenquarz

Rosenquarz ist eine Varietät des Minerals Quarz. Seine charakteristische rosarote Färbung erhält der Stein durch Beimischungen von Titanoxid und Manganoxid. Rosenquarz tritt meist in körnigen Aggregaten auf und ist milchig-trüb bis durchscheinend. Je nach dem Fundort verliert der Rosenquarz durch Einwirkung von Sonnenlicht seine Farbe oder behält sie selbst wenn er mehrere Jahre dem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Beim Erhitzen über 575 °C verliert jedoch Rosenquarz seine Farbe.

Name: Rosenquarz
Hauptvorkommen: Ural, Brasilien, Madagaskar, USA, Alpen
Farbe: hellrosé bis schwach violett
Mineralart: Quarz
Mohshärte: 7
Dichte (g/cm³): 2,6
Bruch: muschelförmig

Verwendung:
Rosenquarz wird meist zur Schmuckherstellung verarbeitet. Man kann ihn aber auch als Ornamentstein finden. Bis heute werden aus Rosenquarz verschiedene Skulpturen gefertigt. Zum Teil werden auch kunstgewerbliche Gegenstände aus Rosenquarz hergestellt.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13621 Dokumente zu 1525 Themen 73686/140472. Letzte Aktualisierung: 2018-02-25 14:08:24
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share