Lexolino auf Facebook
Lexolino » Sport » Sportarten »

Billard

Lexolino
Billard

Obwohl Pool-Billard inzwischen über hundert Jahre alt ist, dauerte es recht lange, bis es in Europa Wurzeln schlug. Vieles spricht dafür, dass es schon früh vereinzelt Billard Tische gab, entscheidend für die Verbreitung in Europa war jedoch die Stationierung der amerikanischen Truppen nach dem Zweiten Weltkrieg.

Beim Billard spielen 2 Personen oder 2 Teams gegeneinander. Es wird mit Billardkugeln und dem Queue auf einem Billardtisch gespielt. Beim Billard unterscheidet man bis zu 35 Spielarten und es gibt mehrere Stoßtechniken. Poolbillard (der geläufigsten Variante des Billard) wird wettkampfmäßig auf einem 9-Fuß-Tisch gespielt, also einem Tisch, der 9 Fuß lang und 4,5 Fuß breit ist. Der Tisch ist mit 6 sogenannten Taschen versehen. Dabei muss der weiße Spielball mit dem Queue jeweils so gestoßen werden, dass eine der farbigen Objektkugeln entsprechend der Regeln in eine der Taschen gespielt wird. Snooker ist eine weitere bedeutende Variante des Präzisionssports Billard, welche mit speziellen Queues auf einem Snookertisch gespielt wird. Das Spielprinzip besteht darin, 15 rote und 6 andersfarbige Bälle mit dem weißen Spielball nach bestimmten Regeln in die Taschen zu versenken.

Billard ist seit 1998 eine anerkannte olympische Sportart, gehört aber nicht zum olympischen Programm. Der Weltdachverband des Billardsports ist der WCBS. Dieser wird in seinen Bemühungen um Aufnahme in das olympische Programm von der ARISF (Association of Recognized International Sports Federations) gegenüber dem IOC vertreten. Bei den World Games 2001 in Akita und 2005 in Duisburg sowie bei den Asienspiele 2002 in Busan war Billard im Programm.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140404. Letzte Aktualisierung: 2017-10-22 21:17:56
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share