Lexolino auf Facebook
Lexolino » Sport » Sportarten »

Bogenschießen

Lexolino
Bogenschießen

Bogenschießen ist eine sehr alte Sportart, die aus dem Bogenschießen im Krieg und bei der Jagd entstanden ist. Wettkämpfe nach sportlichen Regeln wurden bereits vor über 2000 Jahren ausgetragen. Der wahrscheinlich älteste Bogen der Welt wurde kürzlich in Mannheim entdeckt, sein Alter wird mit 17600 Jahren angegeben.

Bogenschießen bedeutet das sportliche Schießen mit Pfeil und Bogen auf eine Zielscheibe und kann im Freien sowie in der Halle durchgeführt werden. Die runden Scheibenauflagen werden z. B. auf Binsen-, Stramit- oder Schaumstoffplatten so befestigt, dass sich der Mittelpunkt 130 cm über dem Boden befindet. Die Scheiben haben je nach Entfernung und Altersklassen der Schützen unterschiedliche Durchmesser. Auf der Scheibe sind 10 Ringe aufgedruckt, wobei vom Zentrum aus jeweils 2 Ringe zu Farbzonen zusammengefasst sind.

Die Ausrüstung der Bogenschützen besteht aus Sportbogen, Pfeilen, Köchern, Finger- und Armschutz, als Munition dienen Pfeile. Der Schütze versucht, mit dem Bogen die Pfeile in die Zielscheibe zu schießen. Das Recurveschießen hat sich in den letzten Jahren insbesondere in vielen fernöstlichen Staaten zu einer immer populärer werdenden Sportart entwickelt. Im Gegensatz zum Blankbogenschießen sind Stabilisatoren, Zielhilfen und Auszugsmarkierungen erlaubt. Der Schießablauf wird über eine Ampel geregelt, wobei ein- und zweireihiges Schießen unterschieden wird. Die Länge der Schießzeit ist vom Wettbewerb abhängig und in entsprechenden Regelwerken festgelegt.

Die wichtigste weltweite Organisation der Bogenschützen ist die FITA, die Fédération Internationale de Tir à l'Arc. Der Bogensport in Deutschland ist in den zwei Verbänden Deutscher Schützenbund und Deutschen Bogensport Verband organisiert. Der Deutsche Schützenbund ist in Deutschland historisch gewachsen und stellt die jeweiligen Deutschen Meister sowie WM- und Olympiateilnehmer. Bogenschießen ist seit 1972 wieder olympische Disziplin (nach dem es das bei Beginn der Olympischen Spiele der Neuzeit von 1900 bis 1920 schon einmal war), allerdings gilt dies nur für den Recurvebogen.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140404. Letzte Aktualisierung: 2017-10-18 15:28:08
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share