Lexolino auf Facebook
Lexolino » Sport » Sportarten »

Eishockey

Lexolino
Eishockey

Das eigentliche Eishockey entstand mit größter Wahrscheinlichkeit zwischen 1840 und 1875 im heutigen Kanada. Am 04.02.1887 fand auf dem Halensee in Berlin das nachweislich erste Eishockeyspiel auf deutschem Boden statt. Das Eishockey für Frauen entwickelte sich aus dem Herreneishockey und unterscheidet sich von diesem in verschiedenen Regelanpassungen. Die Bezeichnung Hockey kommt aus dem französischen und bedeutet soviel wie "krummer Stock".

Eishockey ist eine Mannschaftssportart, die mit 5 Feldspielern und einem Torwart gespielt wird, und ist im Allgemeinen sehr körperbetont. Gelegentlich kann es im Eishockey zu handfesten Auseinandersetzungen zwischen den Spielern kommen, die auch schon schwere Verletzungen nach sich zogen. Um Verletzungen vorzubeugen, ist eine umfassende Schutzausrüstung vorgeschrieben.

Ziel des Spieles ist es, das Spielgerät (Puck) in das gegnerische Tor zu befördern. Eishockey wird auf einer etwa 61 m langen und 30 m breiten rechteckigen Eisfläche gespielt. Das Spielfeld ist von einer etwa 1,20 m hohen Holz- oder Hartplastikbande umgeben, auf die eine Schutzglasscheibe aufgesetzt ist. Hinter den Toren ist zusätzlich ein Fangnetz angebracht. Die Tore haben eine Höhe von ca. 1,20 m und eine Breite von gut 1,80 m, Pfosten und Latte sind rot markiert. Vor dem Tor ist ein halbkreisförmiger Torraum auf das Eis gezeichnet. Das Spielfeld wird in der Länge durch 5 Linien unterteilt.

Die Offiziellen eines Eishockeyspiels (Schiedsrichter) sorgen für den ordnungsgemäßen Ablauf des Spiels bzw. des Turniers, international üblich ist das Spiel mit drei Spiel-Offiziellen. Ein Eishockeyspiel dauert 60 Minuten (3 Drittel mit je 20 Minuten, dazwischen jeweils 15 Minuten Pausenzeit). Da bei jeder Spielunterbrechung die Uhr angehalten wird, dauert ein Eishockeyspiel jedoch meist erheblich länger. Die Taktik ist ein wichtiger Bestandteil eines Eishockeyspiels.

Eishockey ist durch die Internationale Eishockey-Föderation (IIHF) international organisiert, der Weltverband hat bis heute ca. 64 Mitgliedsverbände. Als spielerisch beste Eishockeyliga der Welt gilt die nordamerikanische National Hockey League (NHL).


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140438. Letzte Aktualisierung: 2017-12-15 04:17:42
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share