DOC_VfL Wolfsburg
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Sport » Sportarten » Fußball » Fußballvereine »

VfL Wolfsburg

  
Lexolino

VfL Wolfsburg


Name: Verein für Leibesübungen Wolfsburg e. V.
seit 2001 GmbH
Anschrift: In den Allerwiesen
38446 Wolfsburg
Homepage: www.vfl-wolfsburg.de
Gründungsjahr: 1945
Ort: Wolfsburg
Vereinsfarben: Grün-Weiß
Mitglieder: 16.100 (Stand: 11.2011)
Stadion: Volkswagen Arena
Plätze: 30.000
Aufsichtsratvorsitzender: Francisco Javier Garcia Sanz

Vereinsgeschichte:

Im vom 2. Weltkrieg zerstörten Wolfsburg gründeten eine Frau und elf Männer 1945 den Verein „Volkssport- und Kulturverein“ (VSK). Man hatte sich bewusst auf einen allgemeinen Vereinsnamen verständigt, um sich nicht auf eine Sportart festlegen zu müssen. Noch im selben Jahr kam es zur Umbenennung des Vereines in den heutigen Namen „Verein für Leibesübungen Wolfsburg“.

Die Vereinsfarben Grün-Weiß entsprangen mehr oder weniger aus der Not. Der damalige Kreisjugendpfleger fand in seinem Lager zehn grüne Jerseys, die er der neugegründete Fußballmannschaft zur Verfügung stellte. Aus privat gespendeten Bettlaken nähten die Spielerfrauen die Hosen. Die Farbkombination setzte sich durch und wurde später sogar zu den Stadtfarben von Wolfsburg gewählt.

Gleich im ersten Jahr nach der Gründung glückte dem VfL Wolfsburg der Sprung in die Kreisklasse und nach mehreren Jahren auch der Aufstieg in die Oberliga Nord. In den 70er Jahren gelang es dem VfL Wolfsburg, sich für die neu geschaffene 2.Bundesliga zu qualifizieren, doch auch hier stieg man wieder ab.

Anfang der 90er Jahre wurde mit dem Sprung in die 2. Bundesliga die Wende eingeleitet. Im Jahr 1997 schaffte der Verein dann den Sprung in die 1. Bundesliga. Überraschend schnell konnten sich die Wolfsburger hier etablieren. Schon 1999 nahm die Mannschaft am UEFA-Pokal teil. Im Jahr 2004 erkämpfte sich der VFL die Tabellenführung der Bundesliga.

2007 wurde Felix Magath neuer Trainer, Manager und Geschäftsführer bei den Wölfen. Unter ihm gelang der bisher größte Erfolg der Vereinsgeschichte. Der VFL Wolfsburg errang in der Saison 2008/2009 den Deutschen Meistertitel.

Mitte 2009 verließ Felix Magath den Verein. Nach einigen glücklosen Nachfolger konnte der Verein 2011 die Rückkehr von Felix Magath als Trainer und Geschäftsführer Sport verkünden.

Erfolge:

Deutscher Meister 2009

Ergänzungen

  • 1
    2016-06-28 00:56:10
    Hahaaahh. I'm not too bright today. Great post!
  • 2
    2016-06-29 14:16:08
    test
  • 3
    2016-10-18 12:54:55
    Whoever wrote this, you know how to make a good aritcle.
  • 4
    2016-10-18 13:13:01
    Patrilocality also explains why different ethnic groups of Anatolia are insnhtiiguisdable from each other in terms of mtDNA according to the results of the Anatolian genetics studies of Gokcumen et al (indeed this is how Gokcumen et al. explain the Anatolian genetic results in their relevant papers).
  • 5
    2016-10-18 13:27:15
    Full of salient points. Don't stop benveiilg or writing!
  • 6
    2016-10-18 13:49:03
    Well I guess I don't have to spend the weekend fiugring this one out!
Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73676/140312. Letzte Aktualisierung: 2017-05-01 04:09:16
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share