Lexolino auf Facebook
Lexolino » Sport » Sportarten »

Marathonlauf

Lexolino
Marathonlauf

Der Marathonlauf geht auf ein historisches Ereignis zurück, das sich in der Ebene von Marathon westlich von Athen zugetragen haben soll. Dies war eine Schlacht zwischen dem Heer Athens und den Persern 490 v. Chr. Nach dem Sieg der Athener wurde ein Läufer nach Athen geschickt, um die Siegesbotschaft zu überbringen, der danach tot umgefallen sein soll. Jedoch ist diese Geschichte historisch umstritten.

Der Marathonlauf ist der längste olympische leichtathletische Laufwettbewerb für Männer und Frauen über 42,195 km. Als Halbmarathon bezeichnet man den Lauf über die halbe Distanz. Wegen unterschiedlicher Streckenführung und Oberflächenbeschaffenheit wurden lange Zeit keine offiziellen Rekorde, sondern lediglich Bestleistungen geführt. Seit dem 01.01.2004 führt die Internationale Leichtathletik-Föderation IAAF offizielle Leichtathletik-Weltrekorde. Sie hat die beiden Bestzeiten aus dem Jahre 2003 von Paul Tergat und Paula Radcliffe als erste Weltrekorde anerkannt.

Der erste offizielle deutsche Marathon wurde am 03.07.1898 gelaufen. Die Strecke verlief von Paunsdorf bei Leipzig nach Bennewitz und wieder nach Paunsdorf zurück. Sieger war Arthur Techtow, der für die 40 km eine Zeit von 3:15:50 benötigte und damit 20 Minuten schnell als der Zweitplatzierte war.

Der Marathonlauf gehört seit den ersten Olympischen Spielen der Neuzeit 1896 in Athen zum olympischen Programm der Männer, Frauen sind seit 1984 dabei. Erst seit den Olympischen Spielen 1908 in London beträgt die Länge des Marathonlaufs 42,195 km.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140438. Letzte Aktualisierung: 2017-12-16 08:14:29
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share