Lexolino auf Facebook
Lexolino » Sport » Sportarten »

Moderne Fünfkampf

Lexolino
Moderne Fünfkampf

Die Ideen zur Sportart Moderner Fünfkampf hatte im Jahr 1909 der IOC-Gründer Pierre de Coubertin. Bis zum 2. Weltkrieg blieb der Moderne Fünfkampf den privilegierten Mitgliedern von Polizei und Militär vorbehalten.

Moderner Fünfkampf ist eine Mehrkampfsportart, bei der an einem Tag 5 Disziplinen ausgetragen werden. Dies sind für Männer und Frauen: Schießen (Luftpistole), Fechten (Degen), Schwimmen, Springreiten und Crosslauf. Die Ergebnisse werden in Punkte umgerechnet. Im Gegensatz zum Triathlon werden die 5 Disziplinen nicht hintereinander ausgeführt, sondern sind mindestens ein Stunde voneinander getrennt.

Besonders schwierig beim Modernen Fünfkampf ist die Belastung unterschiedlicher Muskelgruppen. Bei den Disziplinen Laufen und Schwimmen ist Schnelligkeit und Ausdauer gefragt, bei den Disziplinen Reiten, Schießen und Fechten sind Konzentrationsfähigkeit, Einführungsvermögen, Ruhe und Technik wichtig.

Der Moderne Fünfkampf wurde speziell als Olympischer Wettbewerb entwickelt und erstmals während der Sommerspiele 1912 in Stockholm ausgetragen. Bei den Olympischen Sommerspielen im Jahr 1952 wurde erstmals ein Teamwettbewerb veranstaltet, 2000 auch ein Wettbewerb für Frauen. Seit 1949 finden in den nichtolympischen Jahren Weltmeisterschaften statt. Der Teamwettbewerb wird seit 1992 nicht mehr ausgetragen.

Dachverband der Sportart ist die Union Internationale de Pentathlon Moderne (UIPM), die 1948 gegründet wurde. Leistungszentren befinden sich in Deutschland in Berlin, Potsdam, Heidenheim, Bonn, Marktoberdorf und Darmstadt.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140404. Letzte Aktualisierung: 2017-10-24 07:26:08
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share