Lexolino auf Facebook
Lexolino » Sport » Sportarten »

Ringen

Lexolino
Ringen

Ringen ist schon um 2000 v. Chr. in Ägypten bezeugt. Der heutige griechisch-römische Stil ist römisch-gallischen Ursprungs, das Freistilringen entwickelte sich nach antikem Vorbild in England.

Ringen ist ein Zweikampf- und Kraftsport mit Ganzkörpereinsatz ohne Hilfsmittel, der zwischen den Stilarten Freistilringen und griechisch-römisch unterscheidet. Die Gegner werden in verschiedene Gewichtsklassen eingeteilt. Beim Freistilringen sind Griffe am ganzen Körper zulässig, auch Angriffe an und mit den Beinen. Im griechisch-römischen (oder klassischen Stil) sind Griffe vom Kopf bis zur Gürtellinie erlaubt, der Einsatz der Beine ist untersagt. Der Wettkampf findet auf einer Kampffläche von 9 m Durchmesser auf einer gepolsterten Matte von 12 m Gesamtdurchmesser statt. Die Kontrahenten versuchen, den Gegner mit beiden Schultern auf den Boden zu bringen und ihn dort 1 Sekunde festzuhalten. Die Ringer tragen ein rotes oder blaues Trikot, die Kampfzeit beträgt 5 Minuten ohne Pause.

Die Kampfleitung sowie die Wertung der Griffkombinationen werden vom Kampfrichter oder einem Kampfgericht aus 3 Wertungsrichtern übernommen. Sieger eines Kampfes ist derjenige, der am Ende der Kampfzeit die meisten Punkte gesammelt oder seinen Gegner "geschultert", d. h. auf beide Schultern gebracht hat.

Im Jahr 2005 wurde vom Weltverband FILA ein neues Reglement eingeführt, nachdem international und in Turnierkämpfen in 3 Kampfrunden, in Mannschaftskämpfen in 5 Kampfrunden gerungen wird. Sieger ist, wer als erster 2 bzw. 3 Kampfrunden gewonnen hat, ein Schultersieg beendet nach wie vor den Kampf sofort.

Seit Beginn der Olympischen Spiele der Neuzeit im Jahr 1896 gehört Ringen zum olympischen Programm, seit den Olympischen Spielen 2004 ist Ringen auch olympische Disziplin für Frauen (nur Freistil). Seit 1950 werden jährlich (mit Ausnahme der Jahre, in denen Olympische Sommerspiele stattfinden) die offiziellen Weltmeisterschaften veranstaltet.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140403. Letzte Aktualisierung: 2017-10-18 15:28:08
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share