Lexolino auf Facebook
Lexolino » Sport » Sportarten »

Skispringen

Lexolino
Skispringen

Die Wiege des Skispringens liegt in Norwegen, wo ab 1879 jährlich ein Skisprungwettkampf auf dem Husebybakken in Oslo statt fand.1892 zog der Wettbewerb auf den Holmenkollen, heute die älteste Skisprungschanze der Welt, bei Oslo um. Er gilt bis heute als Mekka des nordischen Wintersports. Skispringen von Männer ist seit den ersten Winterspielen 1924 eine olympische Disziplin.

Skispringen ist eine Wintersportart, bei der die Springerinnen und Springer auf Ski den Anlauf einer Sprungschanze hinabfahren, an einer Rampe, Schanzentisch genannt, abspringen und versuchen möglichst weit zu fliegen. Neben der Flugweite werden Noten für Flughaltung und Ladung vergeben.

Die Sprungtechnik gliedert sich in Anlauf, Absprung vom Schanzentisch, Flug und Landung (Aufsprung). Im Flug soll der Körper bei weiter Vorlage und ruhiger Haltung der Arme seitlich am Körper möglichst ruhig in der Luft liegen. Beim Sprung werden die Skier nach vorn seitlich ausgestellt (V-Stil). Es werden üblicherweise zwei Sprünge absolviert, wobei nur der beste Sprung gewertet wird.

Das Skispringen gibt es als Einzelsportart und als Mannschaftsspringen. Beim Mannschaftsspringen besteht das Team aus vier Teilnehmern. Das Gesamtergebnis ergibt sich durch das Addieren der Gesamtnoten der vier Springer.

Das Skispringen auf besonders großen Schanzen (ab einem Konstruktionspunkt von 185 m, sog. Flugschanzen) wird Skifliegen genannt.

Das Skispringen ist außerdem zusammen mit dem Skilauf Teil der Nordischen Kombination.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140404. Letzte Aktualisierung: 2017-10-23 20:33:59
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share