DOC_Pneumatik
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Technik »

Pneumatik

  
Lexolino

Pneumatik

Das Wort Pneumatik (griechisch: Pneuma= Wind, Atem) bezeichnet den Einsatz von Druckluft in Wissenschaft und Technik. Im Allgemeinen ist Pneumatik die Lehre von den Bewegungen und Gleichgewichtszuständen der Luft.

Das Prinzip der Pneumatik funktioniert folgendermaßen:
Mit Hilfe eines Kompressors wird Druckluft (veraltet: Pressluft) durch Komprimieren der Umgebungsluft erzeugt. Diese kann dann zum Antrieb von Druckluftmotoren in Werkzeugen wie z. B. Drucklufthämmern zum Nieten und Druckluftschrauben verwendet werden.

In der Steuerungstechnik werden hauptsächlich Zylindern eingesetzt. Diese Pneumatikzylinder werden z. B. zum Einspannen und Zuführen von Werkstücken in Bearbeitungszentren oder zum Verschluss von Verpackungen verwendet.

Eine pneumatische Anlage besteht immer aus den drei Teilsystemen: Drucklufterzeugung, Druckluftverteilung, Druckluftaufbereitung ("der Teil der Anlage, der die Arbeit verrichtet").


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140425. Letzte Aktualisierung: 2017-11-21 20:09:48
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share