DOC_Geschichte Des Computers
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Technik » Elektrotechnik » Elektrotechnik-Glossar » G Technik Elektrotechnik Elektrotechnik-glossar F Technik Elektrotechnik Elektrotechnik-glossar H »

Geschichte des Computers

  
Lexolino

Geschichte des Computers

Die eigentliche des Computers begann in den Grundzügen mit der Notwendigkeit der Definition von Zahlen und den ersten Rechenoperationen, wie z. B. der Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division. Mathematiker stellten Formeln auf, die im Laufe der Zeit an Komplexität zunahmen. Das erste bekannte Gerät was in Grundzügen eine Hilfestellung für Rechenoperationen darstelle war der Abakus. Der Abakus wurde bis ins 17. Jahrhundert benutzt und dann durch die ersten Rechenmaschinen ausgetauscht. Weitere frühe Erfindungen in diesem Zusammenhang waren das Rechenbrett des Pythagoras oder die Balkenwaage. Schon 100 Jahre v. C. wurde der Computer von Antikythera, die erste Rechenmaschine erfunden. Durch den Untergang der Antike und Völkerwandlungen ging bekanntlich ein großer Wissensschatz der Weltgeschichte verloren, so wurde der Computer von Antikythera erst 2000 Jahre später wiederentdeckt. 1935 stelle IBM seine Lochkartenmaschine vor, die eine Multiplikation pro Sekunde durchführte. 1500 dieses Produktes wurden verkauft, was verglichen mit heutigen Computer-Verkaufszahlen extrem gering ist. 1937 erfand John Atanasoff mit Clifford Berry einen der ersten Digitalrechner, den Atanasoff-Berry-Computer. Ein Jahr später stellte Konrad Zuse den berühmten Zuse Z1 Computer vor, berühmt weil er der erste frei-programmierbare Computer war. Ab dem 2. Weltkrieg wurden Computer erst mit Relais gefertigt, danach mit Röhren und ab den 1960er Jahren mit Transistoren. Die Erfindung des Transistors war ein sehr großer Durchbruch, denn so konnten Computer platzsparender, effizienter, kostengünstiger und leistungsfähiger hergestellt werden. Die ersten Prozessoren auf Transistorbasis enthielten nur einige Logikgatter, heutzutage haben aktuelle 1-Chip-Prozessor-Lösungen ganz locker mehrere Millionen integrierte Transistoren. Auffallend ist auch der moderne Trend, dass die Industrie immer weiter versucht den Strombedarf von Prozessoren zu senken obwohl die Taktfrequenz weiter ansteigt.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140403. Letzte Aktualisierung: 2017-10-18 15:28:08
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share