DOC_Monitor
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Technik » Elektrotechnik » Elektrotechnik-Glossar » M Technik Elektrotechnik Elektrotechnik-glossar L Technik Elektrotechnik Elektrotechnik-glossar N »

Monitor

  
Lexolino

Monitor

Monitore sind Bildschirme, also Anzeige-/Ausgabegeräte. PC-Monitore gibt es in den Varianten die nur analoge, nur digitale oder beide Arten von Signaltypen verarbeiten können. Die Größenangabe bezieht sich auf die Bildschirmdiagonale, bei Röhrenmonitoren ist ein äußerer Rand davon nicht sichtbar. Andere Leistungsmerkmale sind Auflösung, Bildwiederholrate, Helligkeit, Kontrast, Reaktionszeit und maximaler Blickwinkelgrad. Die ersten Monitore auf Basis von Braunschen Röhren gibt es bereit seit den 1950er Jahren, diese nannten sicht Vektorbildschirme. Die später folgenden Videoterminals hatten das Problem, dass nicht jeder einzelner Bildpunkt auch separat angesprochen werden konnte, ein Zeichengenerator legte fest welche Zeichen Ausgegeben werden konnten, ähnlich wie bei Farbbanddruckern, somit konnten im eigentlichen Sinne noch keine Grafiken dargestellt werden. Erst seit den 1980er Jahren nahm die Bedeutung von einer grafischen Darstellbarkeit am Bildschirm durch grafische Benutzeroberflächen und Computer-gestützten Design (Computer-Aided-Design -> CAD). Seit ca. 6 Jahren geht der Trend immer stärker zum Flachbildschirm, der durch die angewandte Technik deutlich geringere Abmessungen hat. Seit etwa 2001 gibt es auch Bildschirme, die dreidimensionale Bilder anzeigen können, so genannte 3D-Monitore oder auch autostereoskopische Displays.

Es gibt folgende Darstellungstechniken und Monitortypen:

  • Kathodenstrahlröhrenbildschirm (CRT)
  • Flüssigkristallbildschirm (LCD)
  • Dünnschichttransistorbildschirm (TFT)
  • Surface-conduction Electron-emitter Display (SED)
  • Plasmabildschirm
  • Organische Leuchtdiode (OLED)
  • Feldemissionsbildschirm (FED)

Das Anwendungsgebiet der Monitore ist mittlerweile unglaublich universell, nämlich ziemlich genau so wie der Einsatz von Computern. Weiterhin findet man diese Monitore/Displays in Navigationsgeräten, Mobiltelefonen, mp3-Playern, Digitalkameras, Camcordern, Notebooks, Steuerungseinheiten etc. Die wichtigsten Monitor-Schnittstellen sind Video Graphics Array (VGA), Digital Visual Interface (DVI), Unified Display Interface (UDI), High Definition Multimedia Interface (HDMI), Serial Digital Interface (SDI) und der DisplayPort. In Ausnahmefällen haben Monitore aber auch einen AV-, Scart-, Composite- und Komponenten-Eingang und können damit auch analoge Signale darstellen.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140403. Letzte Aktualisierung: 2017-10-18 15:28:08
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share