DOC_BIOS AMI
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Technik » Fehlercodes » System » Bios »

BIOS AMI

  
Lexolino

BIOS AMI

kurze und lange Intervalle


Fehler-CodeFehlerbeschreibungmögliche Lösung

1x kurz Speicher Refresh Logik auf dem Mainboard ist defekt RAM Module prüfen (korrekter Sitz im Sockel, Bios-Takteinstellungen, passen die Module paarweise zusammen (z.B. bei EDO und FPM)

1x lang alles in Ordnung jetzt liegts alleine an Windows

1x Dauer Netzteil PC ausschalten einen Moment warten, wieder einschalten, tritt der Fehler wieder auf, ist ein neues Netzteil nötig

1x lang, 1x kurz Mainboard schwerer Fehler auf dem Mainboard (z.B. falsche Taktrate der CPU)

1x lang, 2x kurz Grafikkarte keine Grafikkarte, Monitoransteuerung defekt oder Video-ROM-Bios-Checksumme falsch

1x lang, 3x kurz Video RAM-DAC defekt, Video-RAM fehlerhaft, Monitorerkennungsprozess fehlerhaft (z.B. Monitorkabel defekt)

2x kurz Parity Error in den ersten 64kB des Speichers POST (Power On Self Test) fehlerhaft d.h. eine der Hardwaretestroutinen ist fehlerhaft

2x lang, 2x kurz Video Checksummenfehler des Video-BIOS-ROM

3x kurz Fehler in den ersten 64 kB des Speichers korrekten Sitz des RAM überprüfen, Speichertiming überprüfen

3x kurz, 3x lang, 3x kurz Arbeitsspeicher defekt/austauschen

4x kurz Fehler in den ersten 64 kB des Speichers oder Systemtimer 1 funktioniert nicht Batterie/Akku defekt, Speichermodule checken, RAM einstellungen prüfen, neues Mainboard

5x kurz Prozessor Prozessor defekt, unzureichende Kühlung, zu hoch getaktet, manchmal Grafikkartenproblem

6x kurz Bios kann nicht in Protected Mode umschalten defekter Tastaturcontroller -> austauschen (bei manchen Boards eingelötet -> Pech, neues Board)

7x kurz Prozessor erzeugt Ausnahmeinterrupt Kontaktprobleme der CPU im Sockel, bei Übertaktung: ein bißchen zurückschrauben

8x kurz Display Memory Read/Write Error Grafikkarte defekt oder nicht eingebaut, bei Onboard-Grafik eventuell über Jumper deaktiviert -> aktivieren, manchmal auch übertakteter ISA-Bus

9x kurz ROM-Bios-Checksummenfehler EPROM, EEPROM oder Flash-ROM-Baustein defekt, BIOS defekt oder nicht korrekt upgedated, möglicherweise Fehler in Bios irgendwelcher Karten

10x kurz Fehler im Shutdown Register des CMOS-RAM CMOS kann nicht gelesen/geschrieben werden Haupt-platine ist defekt und muss getauscht werden, bei gesockeltem Dallas-Chip: austauschen

11x kurz L2 - Cache auf dem Mainboard defekt bei älteren Boards: gesockelte Module auf korrekten Sitz überprüfen, Fehler im externen Cache-Speicher; bei neueren: integriert: -> Pech, neues Board kaufen

Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140439. Letzte Aktualisierung: 2017-12-17 16:05:09
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share