DOC_Betriebssystem
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Technik » Informatik » IT-Glossar » B Technik Informatik It-glossar A Technik Informatik It-glossar C »

Betriebssystem

  
Lexolino

Betriebssystem

Ein Betriebssystem (operating system) ist eine Software, die es möglich macht einen Computer in Betrieb zu nehmen. Das Betriebssystem verwaltet die physischen Ressourcen des Systems wie das Laden und Ausführen von Programmen, den Speicher die Rechner-Benutzer-Schnittstelle. Da in den Anfängen der Computertechnik Operatoren mit fehlerhaften Arbeiten konfrontiert wurden, schrieben diese Programme um sich so die Arbeit zu erleichtern. Ihr gesammeltes Werk wurde nach und nach zum Operatingsystem (OS)zusammengefasst. Generell bestehen Betriebssysteme aus einem Kern, der die Hardware vom Computer verwaltet sowie aus wesentlichen Systemprogrammen die für das Starten des Betriebssystems und dessen Konfiguration zuständig sind. Ein Betriebssystem findet in fast allen Computern Anwendung, nämlich als Echtzeitbetriebssystem auf Prozessrechnern, auf gewöhnlichen PCs und als Mehrprozessorsystemen auf Hosts und Großrechnern. Microsoft hat mit den Betriebssystemen MS-DOS und WINDOWS den Durchbruch auf dem Markt geschafft. Windows-Nutzer können den Computer über eine grafische Oberfläche mit der Maus steuern, wobei Benutzer sich DOS größtenteils durch Eingabe von Programmbefehlen über die Tastatur steuern können.

Beispiele für gängige Betriebssysteme:

  • MS-DOS, Novell, Novell-DOS
  • WINDOWS 3.11, 95, 98, Millennium
  • Windows NT NT4, 2000
  • Windows Powered Windows CE. PalmOS, EPOC
  • OS/2, BeOS
  • Linux, Mac OS von Apple

Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140438. Letzte Aktualisierung: 2017-12-16 08:14:29
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share