DOC_Firewall
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Technik » Informatik » IT-Glossar » F Technik Informatik It-glossar E Technik Informatik It-glossar G »

Firewall

  
Lexolino

Firewall


Unter einer Firewall versteht man eine Art Sicherheitsschleuse, welche als Abschirmung eines Computernetzes vor unberechtigten Zugriffen.
Der Rechner des Anwenders soll somit vor virtuellen Gefahren wie Hackern, Viren, Trojaner, oder Würmer geschützt werden.
Die Firewall kann der Administrator oder Anwender durch die Festlegung von Regeln, Einstellen welche Daten das System passieren dürfen und welche nicht.
Wenn ein verdächtiges Datenpaket entdeckt wird, welches in das System eindringen will, gibt Firewall Alarm und der Anwender kann dann durch einen einfachen Klick selbst entscheiden ob er die Daten durchlassen lassen möchte.
Ein Firwall-Rechner erstellt ein so genanntes Logfile, ein Prtokoll in dem er alle sicherheitsrelevanten Vorgänge auflistet.
Im Falle eines Zugriffsversuchs wird zum Beispiel die IP-Adresse des externen Rechners, welcher Daten anfordern wollte, jedoch nicht berechtigt war aufgezeichnet und auch seine verwendeten Befehle.

Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140439. Letzte Aktualisierung: 2017-12-17 16:05:09
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share