DOC_Flash
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Technik » Informatik » IT-Glossar » F Technik Informatik It-glossar E Technik Informatik It-glossar G »

Flash

  
Lexolino

Flash


Flash bietet die Möglichkeit, Multimedia-Effekte auf Web-Seiten zu bringen, aber auch Anwendungen wie Spiele, Simulationen oder Navigations-Unterstützung für Web-Seiten.

Flash ist im weitesten Sinne der Standard für Animationen und Vektorgrafiken im Internet, der sich aufgrund seiner zahlreichen Vorteile und hoher Integrität einer großen Beliebtheit erfreut und sich im Laufe der letzten Jahre bei vielen Webentwicklern durchsetzen konnte.

Flash ist ein Animationsprogramm aus dem Hause Macromedia, mit dessen Hilfe sich unter anderem Flashfilme erstellen lassen. Diese zeichnen sich durch eine vergleichsweise sehr geringe Dateigröße und erstaunliche Skalierbarkeit aus, so dass sie heute beispielsweise für multimediale Webseiten aufgrund relativ geringer Ladezeiten nahezu unverzichtbar sind.

Die Vorteile von Flash

Flash Animationen sind stets vektorbasierend, aufgebaut. Die größten Vorteile von Flash sind:

große Skalierbarkeit ohne Qualitätsverlust

geringe Speicherplatzbedarf, woraus relativ geringe Übertragungszeiten resultieren.

Flash Inhalte sind fast immer animiert und bringen somit reichlich Dynamik in eine Internetpräsenz.

In Flash können ebenso Videos und Sounds eingefügt werden, so dass Flashfilme sehr effektiv auch multimediale Grundzüge verliehen bekommen können. Dank der Scriptsprache Actionscript, können darüber hinaus interaktive Inhalte durch Verwendung von Formularen und ähnlicher Elemente generiert werden.Das Potential von Flash ist schwer zu erfassen und seine Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt

Die Nachteile von Flash:

Natürlich gibt es auch Schattenseiten von Flash. Als größter Nachteil von Flash ist das Flash Browser - Plugin zu nennen, welches Voraussetzung für die Darstellung von Flash Inhalten ist. Dieses Plugin ist heute immer noch nicht standardmäßig in jedem Browser integriert bzw. muss bei dessen Installation explizit ausgewählt und sollte aufgrund neu erscheinender Versionen ständig upgedatet werden. Dennoch erfreut sich Flash immer höherer Beliebtheit und ist laut Herstellerangaben lediglich bei nur noch bei weniger als fünf Prozent aller weltweiten Nutzer nicht installiert. ein weiterer gravierender Nachteil von Flash ist dass Inhalte nicht von Suchmaschinen indiziert werden können, was die Publizierung von derartigen Inhalten im Netz im Gegensatz zu konventionell gespeicherten Inhalten wie Texten, usw. erschwert.

Die Geschichte von Flash

Flash wurde Ursprünglich von der Firma Future Wave im Jahre 1993 entwickelt, als sich das Unternehmen dazu entschloss, eine völlig neuartigen Animationssoftware zu entwickeln. Im Jahre 1995 brachte Future Wave dieses Animationsprogramm unter dem Namen Smart Sketch auf den Markt. Die Firma Macromedia kaufte schließlich Future Wave auf und entwickelte die Software sehr erfolgreich weiter. Im Zuge der Weiterentwicklung des Flashplayers entstanden bis heute zahlreiche Versionen. Vor kurzem wurde die Firma Macromedia von dem Softwarehersteller Adobe aufgekauft.

Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140404. Letzte Aktualisierung: 2017-10-22 20:29:05
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share