DOC_Hashfunktion
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Technik » Informatik » IT-Glossar » H Technik Informatik It-glossar G Technik Informatik It-glossar I »

Hashfunktion

  
Lexolino

Hashfunktion


Bei einer Hashfunktion handelt es sich um ein Verfahren, welches in der EDV für Such- und Sortierverfahren verwendet wird.
Des Weiteren dient es zur Reduzierung und Komprimierung des Rechenaufwandes und zur Verschlüsselung von Daten.
Im verfügbaren Speicherbereich, der so genannten Hashtabelle, ordnet die Hashfunktion jedem Schlüsselwert eine bestimmte Position zu.
Somit liefert sie für einen Eingabewert mit beliebiger Länge einen Ausgabewert (Hashwert) mit einer festen Länge zu. Nach diesem Verfahren ist der Eingagewert so beschaffen, dass jegliche Änderung der Eingangsdaten sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auf den berechneten Hashwert auswirkt.
Bei der Verschlüsselung von Daten dient die Hashfunktion, beziehungsweise ihr Ergebnis also der Hashwert, als Basis für den digitalen Fingerabdruck.
Hashfunktionen können allgemein anwendbar sein aber auch nur für einen spezifischen Schlüsselwert entworfen werden.

Ergänzungen

  • 1
    2016-10-09 04:04:10
    Not sure how much this paper adds to the literature. I found Europe in Fig. 5 instructive: basically, the Finns and Russians destroy the picture - I would have liked to see an analysis without them. These two pull most Northern Europeans south, and most Eastern population west, because the other populations can't be as &qtuo;north" as Finns, and Russians of course are abnormally east for their make-up. Slovakia is a weird outlier, but the Swiss make good sense.
Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140439. Letzte Aktualisierung: 2017-12-17 16:05:09
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share