DOC_Router
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Technik » Informatik » IT-Glossar » R Technik Informatik It-glossar Q Technik Informatik It-glossar S »

Router

  
Lexolino

Router


Ein Router verbindet zwei von einander räumlich getrennte Netzwerke.
Anhand der IP-Adresse entscheidet er welcher Weg für die Datei am günstigsten ist und sucht anhand dessen den geeigneten Router oder das Subnetz aus, an welche er die Daten senden muss.
Ein Router schafft es die optimale Strecke zwischen zwei Netzwerken zu finden, auch wenn noch weitere Netzwerke dazwischen liegen und berücksichtigt dabei außerdem die Auslastung und Übertragungsgeschwindigkeit.
Die Datenübertragung nimmt ihren Weg über eine speziell dafür vorgesehene Datenleitung. Dies ist meist eine Standleitung, ISDN-Verbindung oder aber auch in verschlüsselter Form über ein für die Öffentlichkeit zugängliches Netzwerk wie das Internet.
Besonders eignet sich ein Router als Bindglied zwischen mehreren lokalen Netzwerken innerhalb des Internets eines so genannten Weitbereichnetzes.
Ein Router welcher zwei Netzwerke, also LAN miteinander in Verbindung setzt wird “Bridges“ genannt.
Als ein NAT-Router bezeichnet man die Router, welche ein lokales Netzwerk per Einwahlverbindung mit dem Internet verbinden. Man verwendet diese Art meist, wenn mehrere Computer sich ins Internet einwählen wollen und nur eine IP-Adresse vorhanden ist.

Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140403. Letzte Aktualisierung: 2017-10-18 04:37:24
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share